Sportmassage

FacebooktwittermailFacebooktwittermail

Die Sportmassage ist auf die speziellen Leistungsanforderungen des Sportlers und dessen Probleme ausgerichtet. Im Mittelpunkt stehen dabei die Lockerung von verspannten Muskeln und Sehnen, aber auch die Vorbereitung des Athleten auf den Wettkampf, für den ein funktionstüchtiger Körperzustand die Voraussetzung ist.

Massage für Athleten

Eine Sportmassage wird normalerweise bei Sportler angewandt, die einer dauerhaften Belastung des Bewegungsapparates und einer anstrengenden sportlichen Tätigkeit ausgesetzt sind. Typische Schmerzen bei Sportlern sind Krämpfe und Verspannungen durch Überbeanspruchung. Hier können Sportmediziner und Sportphysiotherapie durch professionell durchgeführte Massagen Folgeschäden und Beschwerden vorbeugen. Die beanspruchten Muskelpartien werden gelockert und gedehnt. Eine gut durchblutete Muskulatur ist maßgeblich vor Anfälligkeit für Krämpfe und Verletzungen wie Muskel- und Sehnenrisse geschützt.

Sportmassage durch speziell ausgebildete Therapeuten

Sportmassage wird von Spezialisten ausgeübt, die neben qualifizierten Grifftechniken auch spezielle Kenntnisse in Muskelaufbau und Anatomie erworben haben. Vor allem Physiotherapeuten, Masseure, Krankenschwestern, Personal Trainer und Mitarbeiten im Fitnessbereich sind medizinisches Fachpersonal, die durch die Ausbildung zum Sportmasseur ihr bestehendes Wissen ergänzt haben und somit die Kombination physiologischer und physischer Problembereichen kennen und auf sie reagieren können.

Sportmassage ist zielführend

Der größte Unterschied zu einer klassischen Massage ist die Zielsetzung. Während bei der klassischen Massage das Hauptaugenmerk auf Entspannungsmassage und Lockern von Verspannungen liegt, ist das Ziel bei einer Sportmassage komplexer. Neben der Entspannung und der Förderung des allgemeinen Wohlbefindens soll die Sportmassage beim Athleten zu einer Verminderung der Verletzungsanfälligkeit führen. Vor allen Dingen soll eine Leistungserhaltung und im Idealfall eine Steigerung des individuellen Potentials durch die kräftige und tiefgehende Massage erreicht werden. Die Sportmassage trägt außerdem zur Verringerung der Regenerationszeit bei Profisportlern bei und beugt aktiv dem Muskelkater vor. Auch sollten die Auswirkungen der Massage auf die geistige Ruhe und die Konzentrationsfähigkeit des Athleten nicht vernachlässigt werden.

Die individuellen Ziele und Bedürfnisse der einzelnen Athleten sorgen dafür, dass die Trainings- und Massageprogramme gezielt ausgearbeitet und perfekt auf sie zugeschnitten werden. Dadurch erhöht sich die Leistungsfähigkeit und das eigene Potenzial kann voll ausgeschöpft werden. Nur ein funktionstüchtiger und gesunder Körper kann Höchstleistungen erbringen.

Die Inhalte dieses Artikels wurden von medizinischen Laien verfasst und dienen ausschließlich der allgemeinen unverbindlichen Vorabinformation. Sie stellen keine Beratung oder Empfehlung bezüglich Medikamente, Diagnose- oder Therapieverfahren dar. GoYellow und die Verfasser übernehmen keine Gewähr für deren Vollständigkeit und wissenschaftliche Korrektheit bzw. Genauigkeit und Aktualität. Sie sind nicht dazu geeignet und bestimmt, die professionelle persönliche Diagnose, Beratung und Behandlung durch Ihren Arzt oder Apotheker zu ersetzen. Bitte verwenden Sie die Inhalte auf keinen Fall zur Eigendiagnose bzw. Eigenmedikation. Suchen Sie bei Beschwerden oder Symptomen immer unverzüglich einen Arzt auf!
FacebooktwittermailFacebooktwittermail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.