Diabetesberatung

FacebooktwittermailFacebooktwittermail

Diabetes, im Fachjargon Diabetes mellitus und umgangssprachlich auch Zuckerkrankheit genannt, ist der Sammelbegriff für unterschiedliche Stoffwechselstörungen , die sich durch Überzuckerung auszeichnen. Die Diabetesberatung widmet sich der Behandlung und Schulung von Patienten, die an Diabetes leiden. Medizinische Fachkräfte, die eine Diabetikerschulung durchlaufen, helfen ihren Patienten, durch einen gesunden Lebensstil sowie die richtige Handhabung der Krankheit ein normales Leben zu führen.

Spezialisten für Diabetologie

Der Schlüssel zu einer erfolgreichen Diabetesbehandlung ist eine gesunde Ernährung . Ziel der Diabetesschulungen ist deshalb, Interessenten medizinischer Grundberufe auf die Besonderheiten der Diabetologie hin auszubilden. Besonders oft zeichnen sich Gesundheits- und Krankenpfleger, Diätassistenten und Altenpfleger durch eine Ausbildung in der Diabetesberatung aus. Auch Hebammen durchlaufen häufig eine Diabetikerschulung, um Schwangere mit Gestationsdiabetes besser betreuen zu können. Eine medizinische Ausbildung ist für den erfolgreichen Abschluss einer Diabetikerschulung Voraussetzung.

Diabetes-Arten und ihre Folgen

Um Diabetes-Patienten bestmöglich betreuen zu können, werden in Diabetesschulungen die unterschiedlichen Arten der Zuckerkrankheit unterrichtet. Diabetes Typ 1 , an dem etwa fünf Prozent der Betroffenen leiden, beginnt meist in der Jugend und zeichnet sich durch einen absoluten Mangel an Insulin aus. Dieses lebensnotwendige Hormon nimmt eine Schlüsselfunktion im Stoffwechsel ein, ohne die Blutzucker , die sogenannte Glucose, nicht in den Zellen aufgenommen werden kann. Wird der Insulinmangel nicht behandelt, steigt das Risiko für einen Schlaganfall oder Herzinfarkt . Typ-2-Diabetes tritt sehr viel häufiger auf und entwickelt sich erst über viele Jahre hinweg. Bei ihr wird zwar Insulin produziert, allerdings erkennen die körpereigenen Zellen den Blutzucker nicht mehr als solchen. Ohne Behandlung schädigt der erhöhte Blutzuckerspiegel Blutgefäße und Nerven.

Therapieformen der Diabetesberatung

In der Diabetesberatung wird für den jeweiligen Patienten eine optimale Behandlungstherapie gefunden, die sich auf dessen Alter, allgemeinen Gesundheitszustand und den Diabetes-Typ anpasst. Meist kommt eine Mischung der drei Therapieansätze aus gesunder Ernährung und Bewegung , Antibiotika- und Insulinbehandlung zum Einsatz.

Die Inhalte dieses Artikels wurden von medizinischen Laien verfasst und dienen ausschließlich der allgemeinen unverbindlichen Vorabinformation. Sie stellen keine Beratung oder Empfehlung bezüglich Medikamente, Diagnose- oder Therapieverfahren dar. GoYellow und die Verfasser übernehmen keine Gewähr für deren Vollständigkeit und wissenschaftliche Korrektheit bzw. Genauigkeit und Aktualität. Sie sind nicht dazu geeignet und bestimmt, die professionelle persönliche Diagnose, Beratung und Behandlung durch Ihren Arzt oder Apotheker zu ersetzen. Bitte verwenden Sie die Inhalte auf keinen Fall zur Eigendiagnose bzw. Eigenmedikation. Suchen Sie bei Beschwerden oder Symptomen immer unverzüglich einen Arzt auf!
FacebooktwittermailFacebooktwittermail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.