Stoffwechsel

FacebooktwittermailFacebooktwittermail

Der Stoffwechsel, in der Medizin auch als Metabolismus bezeichnet, beinhaltet alle biochemischen Vorgänge der menschlichen Zellen und ist lebensnotwendig für den Körper. Nährstoffe wie Vitamine, Mineralien und Spurenelemente werden durch den Stoffwechsel in den Zellen zunächst ab- und umgebaut, bevor sie in neue Produkte umgewandelt werden. Insgesamt steuert das Hormon- und Nervensystem den Stoffwechsel beim Menschen.

Ablauf des Stoffwechsels

Ausschlaggebend für den Stoffwechsel ist die Zufuhr von Nährstoffen . Diese werden durch die Nahrung aufgenommen, im Körper während des Verdauungsvorgangs im Magen und Darm in ihre Bestandteile zerlegt und in Energie umgewandelt . Kohlenhydrate werden dabei zu Einfachzuckern, Eiweiße zu Aminosäuren, Fette zu Fettsäuren und Glyceriden abgebaut, bevor sie durch den Blutkreislauf im Körper transportiert werden.

Krank durch Stoffwechselstörungen

Bei Stoffwechselstörungen kommt es zu einer nicht funktionierenden Verwertung der Nährstoffe im Körper. Häufig entwickeln sich daraufhin Krankheiten wie Diabetes oder Übergewicht . Auch Gicht , die mit starken Schmerzen in den betroffenen Gelenken einhergeht, kann aufgrund eines gestörten Stoffwechsels auftreten. Zudem kann es zu Problemen mit der Schilddrüse , zu Schilddrüsenüberfunktion ( Hyperthyreose ) oder Schilddrüsenunterfunktion ( Hypothyreose ) kommen.

Medizinische Hilfe bei Stoffwechselproblemen

Wer vermutet, an Problemen mit dem Stoffwechsel zu leiden, sollte zunächst seinen Hausarzt aufsuchen. Dieser kann herausfinden, ob eine Fehlfunktion und eventuell bereits eine Folgeerkrankung vorliegen. Bei Diabetes hilft eine Betreuung durch die Diabetesberatung . Eine Ernährungsberatung gibt Ratschläge zum gesunden Abnehmen bei Übergewicht oder Fettleibigkeit und unterstützt bei der Regulierung des Stoffwechsels. Probleme mit der Schilddrüse kann ein Internist entsprechend behandeln.

Wege zu einem gesunden Stoffwechsel

Erstes Gebot für einen gut funktionierenden Stoffwechsel ist eine gesunde und ausgewogene Ernährung . Dies ist sowohl bei gesunden als auch bei erkrankten Patienten wichtig. Zudem kann eine medikamentöse Behandlung helfen. Wichtig ist dabei, sich nicht nur gesund zu ernähren, sondern auch eine gesunde Lebensweise mit viel Bewegung zu führen.

Die Inhalte dieses Artikels wurden von medizinischen Laien verfasst und dienen ausschließlich der allgemeinen unverbindlichen Vorabinformation. Sie stellen keine Beratung oder Empfehlung bezüglich Medikamente, Diagnose- oder Therapieverfahren dar. GoYellow und die Verfasser übernehmen keine Gewähr für deren Vollständigkeit und wissenschaftliche Korrektheit bzw. Genauigkeit und Aktualität. Sie sind nicht dazu geeignet und bestimmt, die professionelle persönliche Diagnose, Beratung und Behandlung durch Ihren Arzt oder Apotheker zu ersetzen. Bitte verwenden Sie die Inhalte auf keinen Fall zur Eigendiagnose bzw. Eigenmedikation. Suchen Sie bei Beschwerden oder Symptomen immer unverzüglich einen Arzt auf!
FacebooktwittermailFacebooktwittermail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.