Endokrinologie

FacebooktwittermailFacebooktwittermail

In der Endokrinologie befassen sich Mediziner mit den inneren Drüsen des menschlichen Körpers. Zu diesen gehören beispielsweise die Schilddrüse , Hirnanhangsdrüse und Bauchspeicheldrüse . Ihr Aufgabengebiet ist es, die lebensnotwendigen Botenstoffe, die Hormone, für eine gesunde Regulation sämtlicher Organfunktionen in benötigter Anzahl zu produzieren.

Krankheitserscheinungen in der Endokrinologie

Bei einem so breiten Aufgabenbereich ist die Zahl der möglichen Erkrankungen groß. Einerseits werden in der Endokrinologie hormonelle Krankheiten wie Schilddrüsen- und Autoimmunerkrankungen , aber auch Tumore der Nebennieren und Osteoporose behandelt. Andererseits können Patienten mit allgemeinen Erkrankungen wie Diabetes, Rheuma , Wachstumsstörungen sowie Bluthochdruck an einen Facharzt der Endokrinologie überwiesen werden.

Diagnoseverfahren der Endokrinologie

Um Drüsenerkrankungen zu erkennen, werden in der Endokrinologie oft hormonelle Funktionstests durchgeführt, die zeigen, ob sich der Hormonhaushalt verändert, wenn Botenstoffe von außen zugeführt werden. Zudem können Ärzte die Hormonkonzentration in Blut und Urin untersuchen. Falls der Verdacht auf eine Erkrankung weiterhin besteht, können Ultraschalluntersuchungen sowie eine Computertomographie ( CT ) oder Magnetresonanztherapie ( MRT ) für Aufschluss sorgen, da diese Gewebeveränderungen oder Vergrößerungen der Organe bildlich darstellen. Fürchtet der Arzt, sein Patient könne an Krebs erkrankt sein, kann zudem eine Biopsie, eine punktuelle Gewebeentnahme des betroffenen Organs, durchgeführt werden.

Therapiemöglichkeiten in der Endokrinologie

Da der medizinische Aufgabenbereich der Endokrinologie den gesamten Organismus betrifft, müssen Ärzte ihre Patienten immer ganzheitlich begutachten. Im Anschluss an ausführliche Untersuchungen können Mediziner deshalb eine geeignete Therapieform finden, die auf den jeweils individuellen Krankheitsfall abgestimmt ist. Diese kann einerseits medikamentös, aber auch in Zusammenarbeit mit anderen Bereichen der Medizin wie der Diabetesberatung , der Physiotherapie und bei Operationen der Chirurgie verlaufen.

Die Inhalte dieses Artikels wurden von medizinischen Laien verfasst und dienen ausschließlich der allgemeinen unverbindlichen Vorabinformation. Sie stellen keine Beratung oder Empfehlung bezüglich Medikamente, Diagnose- oder Therapieverfahren dar. GoYellow und die Verfasser übernehmen keine Gewähr für deren Vollständigkeit und wissenschaftliche Korrektheit bzw. Genauigkeit und Aktualität. Sie sind nicht dazu geeignet und bestimmt, die professionelle persönliche Diagnose, Beratung und Behandlung durch Ihren Arzt oder Apotheker zu ersetzen. Bitte verwenden Sie die Inhalte auf keinen Fall zur Eigendiagnose bzw. Eigenmedikation. Suchen Sie bei Beschwerden oder Symptomen immer unverzüglich einen Arzt auf!
FacebooktwittermailFacebooktwittermail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.