Invisalign

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestmail

Invisalign ist eine unsichtbare Zahnspange , die selbst erwachsenen Patienten mit schweren Fehlstellungen des Gebisses helfen kann. Ihr Markenzeichen ist dabei ihr einmaliger Tragekomfort sowie die optische Transparenz der Spange. Invisalign kann je nach Bedarf und Alltagssituation vom Patienten selbst eingesetzt und wieder herausgenommen werden.

Besonderheiten von Invisalign

Besonders Erwachsene haben oft ein Problem mit dem Tragen einer festen Zahnspange . Wer mit der Erscheinungsform seines Gebisses unzufrieden ist, findet meist keinen anderen Weg, ein optisch befriedigendes Ergebnis zu erzielen. Invisalign hat sich darauf spezialisiert, Zahnfehlstellungen und Zahnlücken zu korrigieren und dabei den Weg dorthin so angenehm wie möglich zu machen. Dank der Transparenz der Zahnspange ist sie auch im Alltag kaum sichtbar . Zudem kann sie jederzeit selbst vom Patienten herausgenommen werden. Der Patient ist im täglichem Leben nur geringfügig beeinträchtigt , denn im Gegensatz zu normalen Zahnspangen muss er nicht auf bestimmte Lebensmittel und Gerichte verzichten, da eine normale Zahnhygiene und normale Hygieneroutine beibehalten werden können. Zudem kann die Behandlung zu besonderen Anlässen kurzzeitig unterbrochen werden.

Wie funktioniert Invisalign?

Die Technik von Invisalign beruht auf einer Reihe individuell an den Patienten angepasster Aligner , die sich durch einen hohen Tragekomfort auszeichnen. Die herausnehmbaren Schienen sind dabei auf den Zähnen kaum sichtbar. Der behandelnde Zahnarzt entwirft alle zwei Wochen ein neues Paar, das die Zähne nach und nach in die vorgesehene Endposition rückt.

Wann kann Invisalign helfen?

Zahnfehlstellungen sind nicht nur ein optischer Mangel, sondern können beim Betroffenen oft ein mangelndes Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl hervorrufen. Ein perfektes Lächeln kann da vieles verändern. Ob Engstand, Zahnlücken oder Kreuz-, Tief- und Unterbiss – Invisalign hilft bei vielen zahntechnischen Problemen . In Zusammenarbeit mit einem Zahnexperten wird ein individuelles Behandlungskonzept erstellt. Mit Hilfe eines Präzisionsabdrucks können die einzelnen Behandlungsschritte geplant und die Aligner hergestellt werden. Bis jetzt wird die Behandlung mit Invisalign allerdings nicht von den Krankenkassen übernommen.

Die Inhalte dieses Artikels wurden von medizinischen Laien verfasst und dienen ausschließlich der allgemeinen unverbindlichen Vorabinformation. Sie stellen keine Beratung oder Empfehlung bezüglich Medikamente, Diagnose- oder Therapieverfahren dar. GoYellow und die Verfasser übernehmen keine Gewähr für deren Vollständigkeit und wissenschaftliche Korrektheit bzw. Genauigkeit und Aktualität. Sie sind nicht dazu geeignet und bestimmt, die professionelle persönliche Diagnose, Beratung und Behandlung durch Ihren Arzt oder Apotheker zu ersetzen. Bitte verwenden Sie die Inhalte auf keinen Fall zur Eigendiagnose bzw. Eigenmedikation. Suchen Sie bei Beschwerden oder Symptomen immer unverzüglich einen Arzt auf!
Facebooktwittergoogle_pluspinterestmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.