Bleichen

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestmail

Im Bereich der Zahnmedizin versteht man unter Bleichen, das übrigens auch Zahnaufhellung oder Bleaching genannt wird, eine Methode, um Zähne aus ästhetischen Gründen aufzuhellen. Medizinisch ist diese Behandlung nur in psychologischen Härtefällen induziert und dient daher in der Regel einem rein kosmetischen Zweck . Aus diesem Grund werden die Kosten nicht von den Krankenkassen übernommen.

Im Unterschied zum Zahnbelag (Plaque) liegen die Verfärbungen unter der Zahnoberfläche im Zahnschmelz sowie im Dentin und können durch Zähneputzen nicht entfernt werden. Aus diesem Grund können die Zähne ausschließlich durch das Bleichen aufgehellt werden. Verursacht werden derartige Verfärbungen durch den Genuss von alkoholischen Getränken, Tee, Kaffee und Tabak sowie durch Mangelernährung.

Das Bleichen der Zähne kann durch unterschiedliche Methoden zuhause oder in der Zahnarztpraxis erfolgen. Dabei kommt jedoch immer Wasserstoffperoxid zum Einsatz, das in den Zahn eindringt, die Farbstruktur von innen her ändert und Zahnverfärbungen zumindest zum Teil beseitigt. Gebleichte Zähne können für einige Jahre weiß bleiben, die Wirkung ist von der Hygiene des Mundraumes und der Beanspruchung der Zähne abhängig.

Die Inhalte dieses Artikels wurden von medizinischen Laien verfasst und dienen ausschließlich der allgemeinen unverbindlichen Vorabinformation. Sie stellen keine Beratung oder Empfehlung bezüglich Medikamente, Diagnose- oder Therapieverfahren dar. GoYellow und die Verfasser übernehmen keine Gewähr für deren Vollständigkeit und wissenschaftliche Korrektheit bzw. Genauigkeit und Aktualität. Sie sind nicht dazu geeignet und bestimmt, die professionelle persönliche Diagnose, Beratung und Behandlung durch Ihren Arzt oder Apotheker zu ersetzen. Bitte verwenden Sie die Inhalte auf keinen Fall zur Eigendiagnose bzw. Eigenmedikation. Suchen Sie bei Beschwerden oder Symptomen immer unverzüglich einen Arzt auf!
Facebooktwittergoogle_pluspinterestmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.