Zahnfleischbluten

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestmail

Zahnfleischbluten ist meist ein Indikator für Parodontose. Reagiert das Zahnfleisch empfindlich auf Berührungen zum Beispiel beim Zähneputzen oder bei der Reinigung mit Zahnseide und beginnt zu bluten, liegt dem häufig eine Entzündung zugrunde. Dabei erweitern sich die Blutgefäße, das Zahnfleisch schwillt an, rötet sich und Zahnfleischbluten ist die Folge.

Wird nur mangelhafte Mundhygiene betrieben, siedelt sich Plaque an den Zähnen an, dessen Bakterien in der Lage sind, ins Zahnfleisch einzudringen, sich zu vermehren und eine Entzündung hervorzurufen, die sich schließlich als Zahnfleischbluten äußert. Aber auch andere Ursachen wie die Einnahme von bestimmten Medikamenten, Vitamin C-Mangel, Schwangerschaft und auch Empfängnisverhütung können eine derartige Erkrankung hervorrufen.

Abhängig vom Ausmaß des Zahnfleischblutens wird zu einer professionellen Zahnreinigung oder Parodontitis -Behandlung geraten. Bleibt die Erkrankung unbehandelt, kann dies den Verlust des Zahns hervorrufen. Der erste Schritt zur Vorbeugung ist eine sorgsame Mundhygiene , bei der auf eine weiche Bürste, eine sanfte Putztechnik sowie auf den Einsatz von Zahnseide geachtet werden sollte.

Die Inhalte dieses Artikels wurden von medizinischen Laien verfasst und dienen ausschließlich der allgemeinen unverbindlichen Vorabinformation. Sie stellen keine Beratung oder Empfehlung bezüglich Medikamente, Diagnose- oder Therapieverfahren dar. GoYellow und die Verfasser übernehmen keine Gewähr für deren Vollständigkeit und wissenschaftliche Korrektheit bzw. Genauigkeit und Aktualität. Sie sind nicht dazu geeignet und bestimmt, die professionelle persönliche Diagnose, Beratung und Behandlung durch Ihren Arzt oder Apotheker zu ersetzen. Bitte verwenden Sie die Inhalte auf keinen Fall zur Eigendiagnose bzw. Eigenmedikation. Suchen Sie bei Beschwerden oder Symptomen immer unverzüglich einen Arzt auf!
Facebooktwittergoogle_pluspinterestmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.