Systemische Therapie

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestmail

Die systemische Therapie ist eine Form der Psychotherapie . Anders als die Psychoanalyse oder Verhaltenstherapie legt die systemische Therapie den Fokus dabei nicht auf den Patienten als Individuum, sondern auf den Menschen als Teil von (familiären) sozialen Beziehungen. Dementsprechend werden in der systemischen Therapie immer auch die Bindungen und Verhältnisse des Patienten zu seinem sozialen Umfeld betrachtet. Der Ursprung der systemischen Therapie liegt in der Familientherapie . Im Unterschied zu dieser ist bei der Behandlung selbst die reale Anwesenheit von Familienmitgliedern nicht notwendig. Stattdessen können auch andere Personen stellvertretend oder sogar Objekte als Platzhalter für die Beteiligten eingesetzt werden.

Typische Indikationen für die systemische Therapie

Die systemische Familientherapie kommt besonders häufig bei klassischen Familien- und Generationenkonflikten zum Einsatz, aber auch bei Essstörungen Jugendlicher, Alkoholismus und anderen Suchtproblemen, Ehekonflikten und Angststörungen .

Ziele der systemischen Therapie

Ziel der systemischen Beratung ist das Herauslösen des Patienten aus stereotypen und verkrusteten Verhaltens- und Sichtweisen und die Förderung der Kommunikation miteinander und des Einfühlungsvermögens in andere Personen. Ein weiteres wichtiges Ziel ist die Stärkung des Selbstbewusstseins und das Erkennen der eigenen Bedürfnisse.

Methoden der systemischen Therapie

Durch Aufzeigen von anderen, möglichen Blickwinkeln und Optionen, der Herausarbeitung von Ausnahmen in typischen Konfliktsituationen und verhaltenstherapeutischen Aufgaben, die verhärtete Verhaltensautomatismen aufbrechen sollen, wird der Patient Schritt für Schritt aus seinem vermeintlich unlösbaren Problem herausgeführt. Am Ende der Therapie stehen das reflektierte Erkennen von Verhaltensmustern , die Fähigkeit, sich in andere Menschen und ihre Beweggründe und Perspektiven hineinzuversetzen und die Kraft zur Veränderung stereotyper Verhaltensmechanismen.

Wissenschaftliche Anerkennung und Übernahme durch die Krankenkassen

Inzwischen sind einzelne Anwendungsfelder der systemischen Therapie wissenschaftlich als wirksame psychotherapeutische Heilmethode anerkannt und werden daher auch von vielen gesetzlichen Krankenkassen bezahlt, sofern von einem Arzt eine psychische Störung diagnostiziert wurde (so werden z.B. Ehekonflikte nicht zwangsläufig als erstattungsfähig angesehen). Unproblematisch ist dabei z.B. die Erstattung von Behandlung bei Suchterkrankungen, Essstörungen , affektiven Störungen und dissoziativen Erkrankungen (Schizophrenie oder Borderline ).

Die Familienaufstellung nach Bernd Hellinger

Eine besondere und besonders umstrittene Form der systemischen Therapie ist die sogenannte „Familienaufstellung“ nach Bernd Hellinger.

Das Familienstellen ist eine Form der Gruppentherapie, bei der der Patient die anderen, fremden Gruppenmitglieder stellvertretend für seine Familienmitglieder so im Raum aufstellt, wie es der emotionalen Beziehung zu diesem Familienmitglied entspricht. Durch diese räumliche Sichtbarmachung der Struktur von Familien werde auch das emotionale Beziehungsgeflecht der Familie sichtbar und transparent – also z.B. gefühlte Abhängigkeiten, Abneigungen und Hierarchien. Ein häufig beobachtetes Phänomen dabei sei die plötzliche und unerklärliche Identifikation der fremden Gruppenmitglieder mit den Gefühlen und Beweggründen der dargestellten Familienmitglieder des Patienten. Die Methode des Familienstellens ist eine nicht anerkannte Form der Psychotherapie , für deren Wirksamkeit es keine wissenschaftlichen Studien, Erklärungen und Belege gibt. Die Risiken dieser Behandlung sind dabei nicht zu unterschätzen, da die Patienten meist in äußerst aufgewühlten, emotionalen Zuständen zurückgelassen und nicht weiter betreut werden. Auch die Person Bernd Hellinger wird von vielen Psychotherapeuten äußerst kritisch gesehen.

Die Inhalte dieses Artikels wurden von medizinischen Laien verfasst und dienen ausschließlich der allgemeinen unverbindlichen Vorabinformation. Sie stellen keine Beratung oder Empfehlung bezüglich Medikamente, Diagnose- oder Therapieverfahren dar. GoYellow und die Verfasser übernehmen keine Gewähr für deren Vollständigkeit und wissenschaftliche Korrektheit bzw. Genauigkeit und Aktualität. Sie sind nicht dazu geeignet und bestimmt, die professionelle persönliche Diagnose, Beratung und Behandlung durch Ihren Arzt oder Apotheker zu ersetzen. Bitte verwenden Sie die Inhalte auf keinen Fall zur Eigendiagnose bzw. Eigenmedikation. Suchen Sie bei Beschwerden oder Symptomen immer unverzüglich einen Arzt auf!
Facebooktwittergoogle_pluspinterestmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.