Reiki

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestmail

Reiki ist eine esoterische Behandlungsmethode , bei der durch Handauflegen universelle, heilende Energie (Qi) auf einen Menschen übertragen werden soll. Die Methode stammt aus Japan und wurde dort von dem buddhistischen Mönch Usui Mikao begründet, der nach einer dreiwöchigen Fastenmeditation ein spirituelles Erleuchtungserlebnis gehabt haben soll, in welchem ihm die Lehre des Reiki („Rei “= Geist – „Ki“ = Energie) zuteil geworden sei. Von dort aus verbreitete sich Reiki erst in den USA und dann auch in Deutschland und zählt heute zu der bekanntesten Form des Energieheilens durch Handauflegen.

Wie funktioniert Reiki?

In der Vorstellung der Reiki-Anhänger wird bei der Behandlung die spirituelle, frei fließende Energie Qi durch den Reiki-Therapeuten auf den Patienten übertragen. Der Reikimeister fungiert dabei als Kanal für die Energieübertragung. Befähigt wird er zu dieser Gabe allein durch die heilige Weihe zum Reikimeister . Die Reiki-Behandlung hat insofern nichts mit einer medizinischen Therapie gemein. Dementsprechend gibt es auch keine wissenschaftliche oder medizinisch-therapeutische Ausbildung für die Behandlung mittels Reiki.

Die Reiki-Behandlung

In der Behandlung selbst liegt der Patient bekleidet auf einer Matte. Der Reiki-Therapeut legt dann die Hände für einige Zeit auf die Stirn des Patienten und spürt durch das Handauflegen der Energieverteilung im Körper des Patienten nach. Anschließend berührt und stimuliert der Reiki-Therapeut die sogenannten Chakren des Patienten. Die Chakren sind in der Vorstellung des Reiki die sieben Energiezentren, die am Oberkörper an der Mittelachse des Körpers angeordnet sind und durch welche die Energie Qi fließt. Bei Krankheiten oder psychischen Störungen, so die Vorstellung, ist der Energiefluss blockiert. Durch das Handauflegen des geweihten Reikimeisters fließt die universelle, göttliche Energie wieder in den kranken Körper und löst die Blockaden.

Indikationen für die Behandlung mit Reiki

Der esoterischen Lehre des Reiki nach ist die Therapie mit Qi geeignet, jedwede Krankheit zu heilen. Trotz zahlreicher klinischer Studien konnte für Reiki bis heute aber kein Wirksamkeitsnachweis erbracht werden, der über den reinen Placebo-Effekt hinausging. Einige Patienten berichteten von Heilung bei Stress , Burn-Out, Verspannungen und Kopfschmerzen – dabei ist die Wirkung des Placebo-Effektes durch die intensive Zuwendung des Reiki-Therapeuten, die mythische Dramaturgie des Rituals des Handauflegens und die Kraft des Willens zur Selbstheilung nicht zu unterschätzen.

Kosten von Reiki

Anders als der buddhistische Mönch Mikao, der nach seinem Erweckungserlebnis vor allem die Armen und Obdachlosen in den Elendsvierteln von Kyoto kostenlos behandelte, ist Reiki hierzulande inzwischen ein äußerst lukratives Geschäft geworden. Für eine Reikibehandlung entstehen Kosten von ca. 65 Euro, die Ausbildung und Weihe vom I. bis zum VI. Grad als Reikilehrer kostet dem Reikischüler bis zu 10.000 Euro. Die Krankenkassen bezahlen eine Behandlung mit Reiki nicht.

Die Inhalte dieses Artikels wurden von medizinischen Laien verfasst und dienen ausschließlich der allgemeinen unverbindlichen Vorabinformation. Sie stellen keine Beratung oder Empfehlung bezüglich Medikamente, Diagnose- oder Therapieverfahren dar. GoYellow und die Verfasser übernehmen keine Gewähr für deren Vollständigkeit und wissenschaftliche Korrektheit bzw. Genauigkeit und Aktualität. Sie sind nicht dazu geeignet und bestimmt, die professionelle persönliche Diagnose, Beratung und Behandlung durch Ihren Arzt oder Apotheker zu ersetzen. Bitte verwenden Sie die Inhalte auf keinen Fall zur Eigendiagnose bzw. Eigenmedikation. Suchen Sie bei Beschwerden oder Symptomen immer unverzüglich einen Arzt auf!
Facebooktwittergoogle_pluspinterestmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.