Lebenshilfe

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestmail

Die Lebensberatung ist überwiegend ein Angebot der Kirchen in Deutschland und versteht sich als Hilfe zur Selbsthilfe in akuten Lebenskrisen. Neben den Kirchen bieten aber auch diverse andere Organisationen und Vereine wie pro familia, freie Berater und Coaches Lebensberatung an.

Die kirchlichen Stellen bieten dabei das breiteste Angebot und verfügen über fachlich gut geschulte Berater in vielen Bereichen. Juristen, Psychologen, Pädagogen und Theologen leisten Lebenshilfe bei Fragen zu Scheidung, Jobverlust, Familienplanung oder bei Ehekrisen. Der Titel „Lebensberater“ ist allerdings nicht gesetzlich geschützt – daher finden sich auch zahlreiche Astrologen, Hellseher und Kartenleger sowie Anbieter esoterischer Heilsversprechen unter den Beratern.

Die Lebensberatung der Kirchen

Die psychologisch geschulten Berater in der kirchlichen Lebensberatung müssen eine umfangreiche methodische und mehrjährige Ausbildung absolvieren. Grundgedanke der Lebenshilfe ist dabei immer, dass der Ratsuchende selbst den Weg aus seiner Krise finden soll. Daher versucht der Berater bei allen Lebensfragen immer, die Ressourcen des Betroffenen zu mobilisieren und Wege aus der Lebenskrise zu zeigen, die aus eigener Kraft beschritten werden können. Dabei beraten die Kirchen ohne Ansehen der Lebensweise, Nationalität, Religionszugehörigkeit und sexuellen Orientierung – auf Wunsch der Hilfesuchenden auch anonym. Die Berater sind außerdem zur Verschwiegenheit verpflichtet.

Kosten der Lebensberatung

Die Kosten für die kirchliche Lebensberatung sind dabei vom Einkommen abhängig und halten sich meist in einem sehr überschaubaren Rahmen oder können durch Spenden abgegolten werden. Bei einem freien Coach oder Berater können dagegen die Kosten stark variieren.

Wann kann man die Lebensberatung in Anspruch nehmen?

Die Lebensberatung ist für viele Ratsuchende erste Anlaufstelle in schwierigen Lebenssituationen bei Existenz-, Sinnkrisen und Lebensangst. Sei es bei beruflichen Problemen, einer Kündigung, Mobbing oder Fragen zu den Rechten von Arbeitnehmern – oder bei familiären Krisen, Ehekonflikten oder einer Scheidung: die Lebensberatung hilft sowohl juristisch als auch psychologisch weiter und bietet Mediation zwischen Konfliktparteien an. Außerdem hilft die Lebensberatung bei der Trauerbewältigung nach Todesfällen und ist seelsorgerisch tätig. Für viele Menschen in akuten psychischen Krisen, die meist lange auf eine Psychotherapie warten müssen, ist die Lebensberatung oft die erste Anlaufstelle und hilft bei der Überbrückung der Wartezeit.

Was ist das Ziel der Lebensberatung?

Die Lebensberatung hat sich zum Ziel gesetzt, Menschen in Lebenskrisen zu befähigen, aus eigener Kraft Konflikte zu bewältigen, die Lebensgestaltung wieder neu in die Hand zu nehmen und wieder Lebensfreude zu gewinnen. Die Berater sind Zuhörer, führen Gespräche und versuchen, Lösungen aus der Krise zu zeigen. Die Betroffenen sollen aus eigener Kraft erkennen, wie sie ihre Probleme bewältigen können und eigene Bewältigungsstrategien entwickeln.

Die Inhalte dieses Artikels wurden von medizinischen Laien verfasst und dienen ausschließlich der allgemeinen unverbindlichen Vorabinformation. Sie stellen keine Beratung oder Empfehlung bezüglich Medikamente, Diagnose- oder Therapieverfahren dar. GoYellow und die Verfasser übernehmen keine Gewähr für deren Vollständigkeit und wissenschaftliche Korrektheit bzw. Genauigkeit und Aktualität. Sie sind nicht dazu geeignet und bestimmt, die professionelle persönliche Diagnose, Beratung und Behandlung durch Ihren Arzt oder Apotheker zu ersetzen. Bitte verwenden Sie die Inhalte auf keinen Fall zur Eigendiagnose bzw. Eigenmedikation. Suchen Sie bei Beschwerden oder Symptomen immer unverzüglich einen Arzt auf!
Facebooktwittergoogle_pluspinterestmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.