Keramikfüllung

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestmail

In der Zahnmedizin werden Füllungen benutzt, um von Karies befreite Zähne zu verschließen und Zahnpulpa oder nervnahe Bereiche zu schützen. Dafür eignen sich in der Regel besonders Keramikfüllungen, da diese eine hohe Festigkeit als andere Füllungsarten aufweisen und schöner aussehen als beispielsweise Amalgamfüllungen, jedoch auch weitaus teurer sind und von den gesetzlichen Krankenkassen nicht erstattet werden. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, eine Zahn-Zusatzversicherung abzuschließen.

Keramikfüllungen sind mittlerweile trotzdem sehr beliebt, da sie vom Zahntechniker individuell passend zu den umliegenden Zähnen des Patienten bemalt werden und daher kaum auffallen. Weitere Vorteile von Keramikfüllungen sind neben der harten Konsistenz, die sehr lang hält (10 bis 13 Jahre), die hohe Belastbarkeit, eine gute Verträglichkeit für den Körper, keine Allergiebeschwerden aufgrund der Keramik sowie zwei Jahre Gewähr, die der Zahnarzt übernimmt. Nachteile von Keramikfüllungen sind die hohen Kosten, der Zeitaufwand (notwendig sind zwei Sitzungen) und die Instabilität von Keramik, das schnell brechen kann.

Die Inhalte dieses Artikels wurden von medizinischen Laien verfasst und dienen ausschließlich der allgemeinen unverbindlichen Vorabinformation. Sie stellen keine Beratung oder Empfehlung bezüglich Medikamente, Diagnose- oder Therapieverfahren dar. GoYellow und die Verfasser übernehmen keine Gewähr für deren Vollständigkeit und wissenschaftliche Korrektheit bzw. Genauigkeit und Aktualität. Sie sind nicht dazu geeignet und bestimmt, die professionelle persönliche Diagnose, Beratung und Behandlung durch Ihren Arzt oder Apotheker zu ersetzen. Bitte verwenden Sie die Inhalte auf keinen Fall zur Eigendiagnose bzw. Eigenmedikation. Suchen Sie bei Beschwerden oder Symptomen immer unverzüglich einen Arzt auf!
Facebooktwittergoogle_pluspinterestmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.