Geburtsvorbereitung

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestmail

Die Geburt eines Kindes ist ein freudiges Erlebnis, aber immer auch mit Schmerzen für die Mutter verbunden. Um bestmöglich auf das bevorstehende Ereignis gewappnet zu sein, helfen Kurse zur Geburtsvorbereitung. Diese bieten sich ab der 25. Schwangerschaftswoche an, bereiten werdende Mütter auf die Wehen vor und zeigen unterschiedliche Wege auf, wie Väter, Freunde und Verwandte bestmöglich beistehen können. Die Kosten für einen Geburtsvorbereitungskurs übernehmen dabei die Krankenkassen.

Geburtsvorbereitung in Praxen und Kliniken

Welcher Kurs zur Geburtsvorbereitung am besten Ihren Ansprüchen und Vorstellungen entspricht, finden Sie meisten in Absprache mit dem behandelnden Gynäkologen oder Ihrer Hebamme heraus. Diese können unterschiedliche Arten der Geburtsvorbereitung erklären und empfehlen. Da viele Kurse sehr beliebt sind, sollte eine Anmeldung möglichst frühzeitig erfolgen.

Unterschiede der Geburtsvorbereitung

Welchen Weg der Geburtsvorbereitung gegangen werden möchte, muss dabei jede werdende Mutter für sich selbst entscheiden. Ob klassischer Geburtsvorbereitungskurs mit dem Partner, Hypnosetechniken zur Schmerzreduzierung oder eine Geburt alleine mit der Hebamme zu Hause – überlegen Sie sich zunächst, wie Sie ihr Kind zur Welt bringen möchten und welche unterschiedlichen Angebote es gibt. So finden Sie am besten den optimalen Weg, der am besten Ihren persönlichen Vorstellungen entspricht.

Was beinhaltet die Geburtsvorbereitung?

Ob Angst vor Wehen, Komplikationen oder dem neuen Leben mit einem Baby – ein Geburtsvorbereitungskurs bietet viele unterschiedliche Informationen, die werdende Eltern in der Vorbereitung für einen neuen Lebensabschnitt unterstützen. Dabei werden Teilnehmer sowohl körperlich als auch mental mit Hilfe von Atemübungen, Entspannungstechniken sowie allgemeinen Tipps und Tricks auf das Eltern-Sein vorbereitet. Säuglingspflege und Stillberatung deckt der Geburtsvorbereitungskurs normalerweise nicht ab, diese Themen werden aber oft in gesonderten Kursen behandelt.

Geburtsvorbereitung: Hilfestellung für werdende Eltern

Doch auch die beste Geburtsvorbereitung kann nicht dabei helfen, eine Geburt genauestens zu planen. Denn immer wieder kann es zu unplanmäßigen Ereignissen kommen, die Maßnahmen wie einen Kaiserschnitt oder eine frühzeitige Geburtseinleitung erfordern. Doch keine Angst , die beste Vorbereitung ist immer noch, der Geburt entspannt entgegenzuschauen – und ein guter Kurs zur Geburtsvorbereitung klärt auch über alle unplanmäßigen Ereignisse bestens auf.

Die Inhalte dieses Artikels wurden von medizinischen Laien verfasst und dienen ausschließlich der allgemeinen unverbindlichen Vorabinformation. Sie stellen keine Beratung oder Empfehlung bezüglich Medikamente, Diagnose- oder Therapieverfahren dar. GoYellow und die Verfasser übernehmen keine Gewähr für deren Vollständigkeit und wissenschaftliche Korrektheit bzw. Genauigkeit und Aktualität. Sie sind nicht dazu geeignet und bestimmt, die professionelle persönliche Diagnose, Beratung und Behandlung durch Ihren Arzt oder Apotheker zu ersetzen. Bitte verwenden Sie die Inhalte auf keinen Fall zur Eigendiagnose bzw. Eigenmedikation. Suchen Sie bei Beschwerden oder Symptomen immer unverzüglich einen Arzt auf!
Facebooktwittergoogle_pluspinterestmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.