Entgiftung

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestmail

Tun Sie Ihrer Gesundheit etwas Gutes: Ob Junk Food, Nikotin oder Alkohol – eine Entgiftung kann dabei helfen, von ungesunden Stoffen und schlechten Angewohnheiten loszukommen. Besonders Fast Food hat in den vergangenen Jahren drastisch an Beliebtheit gewonnen. Dabei zeigen neue Studien, dass die ungesunden Leckereien nicht nur schlecht für die Gesundheit sind, sondern regelrecht süchtig machen können. Wer einmal damit angefangen hat, will immer mehr. Eine Entgiftung mit komplettem Verzicht auf Nahrung und eine darauf folgende Ernährungsumstellung können helfen, wieder gesünder zu leben.

Wie funktioniert eine Entgiftung?

Jedes Suchtmittel bringt den Betroffenen in eine Art Abhängigkeit. So lange sich Reste des entsprechenden Mittels im Körper befinden, liegt ein Verlangen nach mehr vor. Das Bedürfnis kann nur überwunden werden, wenn der Körper völlig von den schädlichen Stoffen gereinigt wird. Dies geschieht bei einer Entgiftung. Ist der Körper von allen Partikeln gereinigt, ist quasi der Normalzustand vor Einnahme der Suchtmittel wieder hergestellt.

Experten für Entgiftung

Doch eine Entgiftung durchzuziehen ist nicht immer einfach. Oft hilft die fachmännische Betreuung eines Experten. Der Hausarzt oder direkt ein Ernährungsberater sind dabei die erste Anlaufstelle. Sie können bestmöglich über eine gesunde Ernährung und den Weg dorthin aufklären. Zudem kann der Hausarzt einen kompletten medizinischen Check-Up durchführen, um eventuelle medizinische Erkrankungen, die gegen eine Entgiftung sprechen, auszuschließen.

Ablauf der Entgiftung

Um bestmögliche Erfolge der Entgiftung zu erzielen, sollte diese auf einem Darmreinigungsprogramm aufgebaut werden. Auf diese Weise können vorhandene Gifte gelöst und ausgeschieden werden. Bei dieser Therapie werden einige Tage nur frisch gepresste Säfte getrunken und täglich Einläufe durchgeführt. Suchen Sie sich dabei Säfte aus, die Ihnen auch wirklich schmecken, denn eine Entgiftung sollte trotz allen Verzichtes auch Spaß machen.

Entgiftung – Was dann?

Nach einer Entgiftung fällt der Umstieg zu einer gesunden Lebensweise oft leichter, da sich unsere Geschmacksknospen wieder auf gesunde Lebensmittel eingestellt haben. Auch wenn die Ernährung nach einer Entgiftung nicht perfekt ist, bedeutet sie auf jeden Fall ein Schritt in die richtige Richtung. Je nach individuellem Bedürfnis kann eine Entgiftung öfters wiederholt werden bis das gewünschte Resultat vorliegt.

Die Inhalte dieses Artikels wurden von medizinischen Laien verfasst und dienen ausschließlich der allgemeinen unverbindlichen Vorabinformation. Sie stellen keine Beratung oder Empfehlung bezüglich Medikamente, Diagnose- oder Therapieverfahren dar. GoYellow und die Verfasser übernehmen keine Gewähr für deren Vollständigkeit und wissenschaftliche Korrektheit bzw. Genauigkeit und Aktualität. Sie sind nicht dazu geeignet und bestimmt, die professionelle persönliche Diagnose, Beratung und Behandlung durch Ihren Arzt oder Apotheker zu ersetzen. Bitte verwenden Sie die Inhalte auf keinen Fall zur Eigendiagnose bzw. Eigenmedikation. Suchen Sie bei Beschwerden oder Symptomen immer unverzüglich einen Arzt auf!
Facebooktwittergoogle_pluspinterestmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.