Blutdruck

FacebooktwittermailFacebooktwittermail

Unter Blutdruck versteht man den Druck des Blutes innerhalb eines Blutgefäßes. Er sollte immer in Höhe des Herzens gemessen werden, wobei der Idealwert bei 120/80 mmHg liegt. Von Bluthochdruck , auch unter arterieller Hypertonie bekannt, sprechen Mediziner ab einem Wert von 140/90 mmHg. Zu niedrig gilt der Blutdruck unter einem Wert von 105/60 mmHg. Ärzte sprechen dann von einer Hypotonie .

Blutdruck richtig messen

Da ein zu hoher Blutdruck gesundheitliche Risiken mit sich bringt, ist regelmäßiges Messen wichtig. Ärzte führen hierzu in der Regel eine indirekte arterielle Druckmessung durch. Während der Blutdruck meist mit Hilfe eines Blutdruckmessgeräts auf der Höhe des Herzens bestimmt wird, können Mediziner ihn auch manuell messen. Bei Verdacht auf Bluthochdruck nimmt der behandelnde Arzt wiederholte Druckmessungen sowie eine Langzeitmessung vor.

Behandlung bei Bluthochdruck

Bluthochdruck ist eine weit verbreitete Krankheit, die meist vom Allgemeinmediziner entdeckt wird. Je nachdem, welche Symptome vorliegen, arbeitet dieser mit Internisten und Augenärzten zusammen, um Beschwerden zu lindern und entgegenzuwirken. Obwohl Bluthochdruck anfangs für den Patienten kaum bemerkbar ist, kann er unbehandelt zum Schlaganfall , Herzinfarkt und ernsten Gefäßkrankheiten führen. Zudem können Probleme mit Nieren und Augen auftreten. Erste Anzeichen für zu hohen Blutdruck können Schwindel , Kopfschmerzen und Herzklopfen sowie Kurzatmigkeit und Schlafstörungen sein.

Wege, um den Blutdruck zu senken

Bluthochdruck lässt sich wirksam mit Medikamenten senken. Zudem ist eine gesunde Lebensweise mit einer ausgewogenen, salzarmen Ernährung sowie regelmäßiger Bewegung wichtig. Patienten mit Bluthochdruck sollten Stress reduzieren, auf Rauchen verzichten und Alkohol nur in Maßen genießen. Bei Übergewicht ist zudem Abnehmen mit ärztlicher Betreuung ratsam.

Niedriger Blutdruck ist keine Krankheit

Im Gegensatz zum Bluthochdruck ist die Hypotonie offiziell keine Krankheit, kann dem Patienten aber mit Schwindelgefühl und Müdigkeit Probleme bereiten. Wechselduschen sowie Sport und Bewegung an der frischen Luft können den Blutdruck jedoch meist ohne Einnahme von Medikamenten ankurbeln.

Die Inhalte dieses Artikels wurden von medizinischen Laien verfasst und dienen ausschließlich der allgemeinen unverbindlichen Vorabinformation. Sie stellen keine Beratung oder Empfehlung bezüglich Medikamente, Diagnose- oder Therapieverfahren dar. GoYellow und die Verfasser übernehmen keine Gewähr für deren Vollständigkeit und wissenschaftliche Korrektheit bzw. Genauigkeit und Aktualität. Sie sind nicht dazu geeignet und bestimmt, die professionelle persönliche Diagnose, Beratung und Behandlung durch Ihren Arzt oder Apotheker zu ersetzen. Bitte verwenden Sie die Inhalte auf keinen Fall zur Eigendiagnose bzw. Eigenmedikation. Suchen Sie bei Beschwerden oder Symptomen immer unverzüglich einen Arzt auf!
FacebooktwittermailFacebooktwittermail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.