Stadverwaltung von Wuppertal

Stadtverwaltung

Adresse Wuppertal

Öffnungszeiten

Mo

08:00 -

12:00

Di

08:00 -

12:00

Mi

08:00 -

12:00

Do

08:00 - 12:00

14:00 - 15:00

Fr

08:00 -

12:00

Öffnungszeiten mit freundlicher Genehmigung von

6 Bewertungen für Stadverwaltung von Wuppertal

golocal User

Hans Weber123

Wuppertal Elberfeld, Mitwochs Abends, wie immer alle Parkplätze besetzt, gar die vom dortigen ALDI, dass heißt schon sehr sehr viel! Und was macht das Ordnungsamt, exact zu der Zeit, wo die Wuppertale...
Wuppertal Elberfeld, Mitwochs Abends, wie immer alle Parkplätze besetzt, gar die vom dortigen ALDI, dass heißt schon sehr sehr viel! Und was macht das Ordnungsamt, exact zu der Zeit, wo die Wuppertaler Bürger alle nach Hause wollen/ müssen und viele bereits daheim sind und daher Schwierigkeiten haben einen Parkplatz zu finden, dreht das Ordnungsamt seine Runde. Leute die dann in auslaufenden Parkbereichen in der Not parken müssen kassieren ein 25 EUR Knöllchen, also in einer Gegend, wo ehe nicht Reiche leben. Ich bin extra um 6 Uhr am darauf folgenden Tag raus, ich hatte Schicht und musste nicht um 6 raus, um regelkonform zu parken und die dann frei gewordenen Parkplätze zu nutzen! UPDATE! Wuppertal - CHAOS pur. Für den selbigen Sachverhalt nun einen zweiten Anhörungsbogen von der Polizei erhalten. Statt Eure Bürger zu drangsalieren, sorgt mal für kotfreie Zonen auf den Bürgersteigen, wenn ihr schon auf Patrouille seid. Also Ordnungsamt und Ordnungshüter kennen sich nicht.
Bewertung auf golocal.de von Hans Weber123 am Fr 27.10.2017 Bewertung von golocal lesen Problem melden
golocal User

Exlenker

Update vom 15.10.2017 Heute ging es bei schönem Wetter zum Spazieren gehen auf die Nordbahntrasse, wo fast genausoviel Menschen unterwegs waren, wie auf dem Schokoladenfest im Stadtteil Barmen. Anbei...
Update vom 15.10.2017 Heute ging es bei schönem Wetter zum Spazieren gehen auf die Nordbahntrasse, wo fast genausoviel Menschen unterwegs waren, wie auf dem Schokoladenfest im Stadtteil Barmen. Anbei wieder ein paar neue Fotos. ************************************************************************* Update vom 09.07.2017 Drei Tage wurde wieder im Stadtteil Elberfeld gefeiert, einmal der Elberfelder Cocktail - und einmal die Neu - Eröffnung der Bundesstrasse 7 nach dreijähriger Sperrung, die nun in höhe des Hauptbahnhofs tiefergelegt wurde. Anbei ein paar neue Aufnahmen! ################################################### Update vom 16.05.2017 Heute habe ich mir einmal wieder die Baumaßnahmen in Elberfeld angeschaut, wo immer noch mit Hochdruck daran gearbeitet wird, die Untertunnelung fertig zu gestalten, denn schon Mitte Juni sollen dort wieder Fahrzeuge rollen. Ps. Siehe die neue unterirdische Verkehrsführung auf den Fotos! ******************************************************************************************** Update vom 5.2.2017 Heute ging es einmal wieder in den Stadtteil Beyenburg um rund um den dortigen Stausee einen Spaziergang zu machen, was einige Zeit nicht möglich war, da eine alte Brücke zum anderen Ufer abgerissen war. Nun ist eine Neue schönere Brücke installiert worden. ************************************************************************************************ Update vom 11.10.2016 Und wieder ist im Stadtteil Barmen vom 13. 16 - Oktober so richtig etwas los. Denn auf dem Rathaus - Vorplatz und dem Geschwister - Scholl - Platz startet die chocolART. Alles was mit Schokolade zu tun hat kann man probieren und auch erwerben. Seien es Pralinen, Schokobier, Nougat, Marzipan und vieles mehr. Mehr unter:www.chocolart.de/wuppertal Do. und Fr. 10-20 Uhr, Sa. 10 - 22 Uhr, So. 11 -18 Uhr. #################################################################### Update vom 01.09.2016 Wichtige Unterlagen im Rathaus besorgen, die recht schnell von einem Mitarbeiter überreicht wurden! Update vom 19.05.2016 Auch heute wurde die Stadt fußläufig einmal wieder durchstreift, wo man noch, speziell im östlichen Teil, sowie im Bezirk Heckinghausen viele alte Villen und Fachwerkhäuser sah. Siehe: Bilder von heute! Nachtrag vom 10.03.2016 Heute bei recht schönem Wetter im östlichen Teil der Stadt einen ausgedehnten Spaziergang gemacht, wo es noch jede Menge grün gibt. Nicht umsonst zählt Wuppertal zur grünsten Stadt, auch wenn das so manche verwundert, in NRW. Geschichtsträchtig, obwohl die Stadt selber noch nicht so alt ist, denn erst 1929 wurden die früher eigenständigen Ortsteile und Gemeinden per Gesetz verschmolzen. Schon 1527 erhielten die Gemeinden Barmen & Elberfeld das Monopol zur Garnbleiche. Damit begann auch die Entwicklungsgeschichte der Textil & Bekleidungsindustrie. Bekannt war früher die Firma Bemberg, heute mehr denn je die Firma Bayer - nicht nur durch Ihr Aspirin. Nun ein paar Fakten zur Stadt selber! Wuppertal hat zzt.ca. 350.000 Einwohner und ist außerdem eine Stadt , die jede Menge Grün besitzt, denn von 16.800 Hektar Fläche sind fast die Hälfte Landwirtschaft, Wälder, Parks und Gärten. Dadurch gibt es knapp 500 Km gekennzeichnete Wanderwege. Der Name Wuppertal kommt von dem gleichnamigen Fluss Wupper, der auf einer Länge von 34 Km durch das Tal fließt. Ein sehr bekanntes Beförderungsmittel ist die Schwebebahn, die schon eine über 100 jährige Geschichte hat. Sie befördert täglich ca. 85.000 Fahrgäste auf Ihrer 13,3 km langen Strecke, die nicht nur über die Wupper führt, sondern auch ab dem Ortsteil Sonnborn ( Haltestelle Zoo/Stadion) über die Strasse bis zur Endhaltestelle Vohwinkel führt. Es gibt insgesamt 20 Bahnhöfe, die inzwischen alle, einschließlich dem Fahrgerüst, erneuert wurden einige im alten Stil, zb. die Haltestelle Werther Brücke im Jugendstil. Wer mit der Schwebebahn & mit dem Bus fahren möchte, Information und Tickets, nicht nur dafür, bekommt man u.a. im WSW - Mobil - Center: 1x in Elberfeld - Wall 31, 42103 Wuppertal - Mo-Fr 9 -18 Uhr, Sa 10 - 14 Uhr 1x in Barmen - Alter Markt 10, 42275 W,-tal, Mo - Fr von 9 - 18 Uhr, Sa geschlossen. Geschichtsträchtig sind auch die vielen Treppen hier, knapp 500 an der Zahl, mit über 12.000 Stufen die bewältigt werden müssen. Denn durch die bergige Lage bleibt den Bürgen, sofern die nicht gerade mit dem PKW unterwegs sind nichts anderes übrig als die Wege zwischen Berg & Tal per Treppe zu bewältigen. Und wer Baudenkmäler sucht, der findet in unserer Stadt verteilt, knapp 4.500 davon. Übrigens Bundesweit mit Baudenkmälern gesegnet an zweiter Stelle - hinter Leipzig. Ebenso mangelt es nicht an Freizeitangeboten. Ob der Nordpark im Osten, der botanische Garten im Westen, und nicht zu vergessen den Wuppertaler Zoo mit über 4.500 Tieren. Dann 12 Schwimmbäder, wobei die Schwimmoper, neben der historischen Stadthalle ein Highlight darstellt. Und um sich dies alles in Ruhe anzusehen warten 35 Hotels und einige Pensionen auf Gäste. Bekannt für Seine Ausstellungen ist auch das Vdh. Museum in der Elberfelder Fußgängerzone. Mehr kann man unter: Wuppertal Touristik - Tel. 0202 / 19433 erfahren und auch vieles sofort dort buchen! Und seit 1972 bereichern die Studenten, zzt. ca. 15.000 an der Zahl und aus über 90 Ländern ebenfalls unser Stadtbild. Die Bergische Universität wurde 1972 als Gesamthochschule gegründet und zzt. lehren und arbeiten ca. 250 Professoren / innen mit knapp 800 Mitarbeitern / innen dort. Also, eine Stadt die es lohnt besucht zu werden, zumal man selber nach über 55 Jahren die man hier wohnt, immer noch nicht alle touristischen Ziele kennt. Fazit: Für mein Wuppertal natürlich alle 5 *****. Und für alle, die meine - unsere Stadt gerne etwas näher erleben möchten: Am 14./ 15. 12. ergibt sich die Möglichkeit mit anderen Golocal - Usern, zzt. sind es 7 Personen, gemeinsam zb. Weihnachtsmärkte - ein Museum und Lokalitäten unter die Lupe zu nehmen. Mehr dazu im offenen Forum unter: Lokales - Golocal - Usertreffen in Wuppertal! Nachtrag vom 16.02.2014 Nicht unerwähnt sollte man lassen, das Wuppertal mit mehreren Städten eine Städtepartnerschaft hat. In Israel ist dies Beer Sheba . In England Tyne and Wear, South Tynside. in Frankreich St. Etienne. In der Slowakei Kosice. Dann noch Matagalpa. Aber auch nun seit 50 Jahren mit Berlin - Schöneberg. Unterzeichnet wurde dies am 17.Februar 1964. Nach dem Bau der Mauer 1961 wurde dies vor dem Hintergrund der damaligen politischen Verhältnisse als Zeichen der Solidarität mit Berlin abgeschlossen. Früher gab es Begegnungen auf dem Gebiet des Sports und der Politik. Deswegen herzlichen Glückwunsch an die Bewohner Schönebergs und die derzeitige Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler. Ps. Auch wenn es inzwischen offiziell Tempelhof - Schöneberg heißt. Nachtrag vom 28.06.2014 An genau diesem Tag feiert Wuppertal seinen 85. Geburtstag. Und dafür wurde die gesamte Talsohle, die Bundesstrasse 7 gesperrt. Von Oberbarmen bis nach Vohwinkel wurde und wird noch auf der Strasse an einem Langen Tisch mit vielen Bürgern dieser Tag gefeiert. Am Nachmittag war es teilweise stark am Regnen, was aber zb. die Jüngeren Besuchern, die auf dem Kinder & Familienfest an der Kluse waren wenig störte. Drei Rischkas fuhren die Besucher durch die Elberfelder Innenstadt - siehe auch ein paar Aufnahmen zum Beitrag davon. Nachtrag vom 28.02.2015 Heute war man mit den Enkeln einmal wieder im Stadtteil Elberfeld unterwegs um sich den Fortgang der Bauarbeiten zum Umbau der Bundesstrasse 7, der Untertunnelt werden soll, anzuschauen. Mit schwerem Gerät ist man dort inzwischen sieben Meter tief vorgedrungen, wobei man alte geschlossene Tunnelgänge aus dem II. Weltkrieg entdeckt hat, die von der Innenstadt Richtung Bahnhof führten. Die gesamte Baumaßnahme soll bis Ende 2017 abgeschlossen sein, so Gott will. ........................................................................................................................................ Nachtrag vom 04.10.2015 Beim heutigen Verkaufsoffenen Sonntag ließ sich das Ordnungsamt nicht lumpen und stellte zur Auflockerung im Elberfelder Stadtteil für viele Oldtimer eine Park - Ausnahmeregelung aus. Siehe die Fotos von den großen und kleinen Boliden!
Bewertung auf golocal.de von Exlenker am Fr 20.10.2017 Bewertung von golocal lesen Problem melden
golocal User

Bugattist

Auf einem Schwerbehinderten-Begleitschreiben der Stadt Wuppertal, waren keine Adreß-Daten, kein Ansprechpartner, geschweige eine Telefonnummer angegeben. Über "Das Telefonbuch" im Internet fand ich di...
Auf einem Schwerbehinderten-Begleitschreiben der Stadt Wuppertal, waren keine Adreß-Daten, kein Ansprechpartner, geschweige eine Telefonnummer angegeben. Über "Das Telefonbuch" im Internet fand ich die Telefonnummer der Zentrale der Stadt Wuppertal, wo ein äußerst höflicher und m.E. auch äußerst kompetenter Herr an der Zentrale mich zwar weiterverbinden könne, jedoch die Durchwahl der für mich zuständigen Dame zu meinem Erstaunen nicht nennen dürfe. Da die Weiterleitung meines Anrufes nicht zustande kam, erhielt ich vom Herrn der Zentrale die postalische Anschrift. - Ich warte nämlich schon seit Tagen auf die Rückerstattung eines von mir falsch überwiesenen Betrages, wie von meiner Sachbea‘* angekündigt. - Ich bin äußerst beunruhigt, weil ich weder eine Rücküberweisung noch eine Nachricht an meine für mich zuständige Dame direkt senden kann. Lediglich darf ich nur auf dem umständlichen Weg mein Anliegen vorbringen, also über Dritte, wo man meine Sorge aufnimmt und wo ich auch um Rückruf bitten darf. Solch eine Kunden-abweisende Art bin ich von der hiesigen Behörde nicht gewöhnt. :-( Ihr Bugattist. PS: Soeben erhielt ich den Rückruf der Kollegin der Abteilung.– Na, scheint doch zu funktionieren, was meine Verärgerung wieder ein wenig dämpft.
Bewertung auf golocal.de von Bugattist am Mi 20.04.2016 Bewertung von golocal lesen Problem melden

Weitere Bewertungen anzeigen

Die Bewertungen wurden bereitgestellt von golocal

Stadverwaltung von Wuppertal

Wie viele Sterne möchten Sie vergeben?


Welche Erfahrungen hatten Sie dort?

In Zusammenarbeit mit

Bilder von Nutzern

Stadverwaltung von Wuppertal in Wuppertal ist in der Branche Stadtverwaltung tätig.

Info: Bei diesem Eintrag handelt es sich nicht um ein Angebot von Stadverwaltung von Wuppertal, sondern um von goyellow.de bereitgestellte Informationen.