Ist das Ihr Eintrag? Eintrag verbessern
0211 683667

Öffnungszeiten

Mo 

10:00 -  

01:00  

Di 

10:00 -  

01:00  

Mi 

10:00 -  

01:00  

Do 

10:00 -  

01:00  

Fr 

10:00 -  

01:00  

Sa 

10:00 -  

01:00  

So 

10:00 -  

01:00  

Öffnungszeiten mit freundlicher Genehmigung von
nach oben

2 Bewertungen für Schmalbauch


Kurzform: Unschnöselige Füchschenkneipe mit griechischer Küche und freundlicher Bedienung im Herzen des In-Viertels Flingern. Es gibt Außensitzplätze. Wer sich gerade langweilt, mag vielleicht weiter..
Kurzform: Unschnöselige Füchschenkneipe mit griechischer Küche und freundlicher Bedienung im Herzen des In-Viertels Flingern. Es gibt Außensitzplätze. Wer sich gerade langweilt, mag vielleicht weiterlesen: Flingern ist aus dem Dornröschenschlaf erwacht. Der Hipster breitet sich unaufhaltsam aus und verströmt den Pesthauch des angefressenen Apfels selbst in den entlegensten Gassen unseres ehemals unspektakulär-gemütlichen Kiezes. Immer mehr bodenständige Institutionen müssen weichen; immer mehr Ladenlokale stehen leer und harren ihrem zukünftigen Schicksal in Form von Minimal-Art-Galerie, Frozen-Yoghurt-Ausschank oder schlimmstenfalls Starbucks und Konsorten, wenn es ganz dicke kommt. Besonders die Kneipenszene hat sich verändert, und das nicht zum Guten. Denn das Mittelfeld ist quasi ausgestorben. Gemütlich ein Bierchen trinken gehen-schwierig. Man kann natürlich die klassischen Eckkneipen aufsuchen. Das Bier ist billig, die Musikauswahl ist zuverlässig-vorhersehbar (das Spektrum reicht immerhin von Wolfgang Petry bis Andrea Berg) und ebenso zuverlässig ist die immer gleiche Gästeschar, die meist schon vormittags am Altfaß hängt und irgendwann– je später der Abend, desto höher der Pegel- dank Kümmerling und Korn ihre kognitiven Fähigkeiten endgültig eingebüßt hat. Eine Fundgrube für das Castingteam von RTL II, ein Horror für mich. Ich treibe mich wahrhaftig nicht in Literatentreffs rum, spucke nicht ins Glas und bin ziemlich schmerzfrei, was Spelunken angeht-aber was zu viel ist, ist zu viel. Das Alternativprogramm: Die loungigen oder betont kargen neuen „Szenelocations“. In schmeichelhaft rötlichem Schummerlicht oder dezenter Kerzenbeleuchtung führt hier der Medien- oder Werbemensch mit dem coolen schwarzen Brillengestell seinen Hugo oder sein Weinchen zum Mund, während im Hintergrund die unkaputtbare Café-del-Mar-CD in Dauerschleife läuft. Die Preise sind erschütternd; aber das tut natürlich Not, um den Pöbel fernzuhalten. Wer sich außerhalb der Ladenschlußzeiten über die neuesten Modelle von Apfel informieren will und bereit ist, für ein kleines Bier fast 3 Euronen zu latzen-bitte sehr. Also mal wieder alles trostlos in Schnöselsdorf-Flingern. Aber halt! Es gibt sie noch vereinzelt, die Archen für den normalen Menschen zwischen Druckbetankung und Aperol Spritz-Zelebration, zwischen Creative-Director-Gehalt und Hartz IV. Für Leute, in deren Bekanntenkreis niemand Schantall oder Schackeline-Mischelle, aber auch niemand Jules oder Ante heißt. Mein Tipp: Der/das Schmalbauch. Ehemals eine gutbürgerliche, spießig eingerichtete Gaststätte, die ich in meinen ersten Flingeraner Jahren keines Blickes gewürdigt habe. Bis mir eines schönen Tages das Logo mit dem Fuchs am Eingang ins Auge fiel. Dem Kenner signalisiert das natürlich, daß ein Besuch in diesem Laden zumindest in biertechnischer Hinsicht kein Schlag ins Wasser sein kann. Einen Füchschen-Alt-Stützpunkt nicht sofort nach Sichtung anzutesten würde völlig zu Recht den Entzug der Düsseldorfer Stadtbürgerschaft nach sich ziehen, also mußte man da selbstverständlich rein. Im großzügigen Innenraum erinnert allein noch die rustikale Bestuhlung an die alten Zeiten mit Frühschoppen und Herrengedeck. Das übrige Interieur ist streng in den Füchschen-Farben Schwarz-Rot gehalten und zugleich modern und gemütlich. Ein Blick in die Karte offenbart, daß man im „Schmalbauch“ nicht nur das köstliche Füchschen abpumpen, sondern auch mehr oder weniger opulent speisen kann. Der Laden ist in griechischer Hand und bietet das übliche Spektrum von Gyros über Bifteki bis zu Lammkottletts, aber auch Schnitzel, eine Handvoll Fischgerichte und saisonalen Kram. Der Spargelzeit wird ebenso gehuldigt wie den R-Monaten in Sachen Muscheln. Und inzwischen habe ich auch schon fast alles durchprobiert. Den verwöhnten Gourmet wird hier sicher nichts vom Hocker hauen, aber das ist auch nicht der Anspruch. Die Portionen sind in Ordnung, die Preise sind es auch und das Essen ist gut und solide. M. E. herausragend und ein Tipp für den Freund von Meeresgetier, dem Tintenfisch nicht unbedingt als Kaugummiring in Backteig auf den Teller kommt: Die Calamares mit Olivenöl-sehr lecker mit frischen Kräutern gewürzt , ein echtes Highlight! Über die Bedienung braucht man hierzulande normalerweise keine großen Worte verschwenden; im Schmalbauch ist das anders. Bekommt man in den meisten Läden von mürrischen studentischen Aushilfen sein Bier oder Essen wortlos hingeknallt, merkt man hier, daß den Betreibern die Gastronomie im Blut liegt. Ewig auf Getränkenachschub warten? Aktionen à la „Herr Ober, dürfen wir ihnen vielleicht was bringen?“ Fehlanzeige. Ausnahmslos lockere, freundliche Servicekräfte haben alles im Blick, der Chef ist sich nicht zu fein, selbst mit Hand anzulegen und sich zu einem Schwätzchen am Tisch niederzulassen, in der Küche wulackt Mama mit und Papa stößt mit den Stammgästen an. Stammgast wird man hier schnell, denn die Argumente, mal was anderes in Sachen Kneipe auszuprobieren, schwinden zusehends, je öfter man im Schmalbauch eingekehrt ist. Mein sauer verdientes Geld lasse ich doch lieber da, wo ich als Gast willkommen bin, und ein vorzügliches Bier nebst handfester Nahrung kredenzt bekomme! Und so sehen das wohl viele Anwohner, denn der Laden ist in der Regel rappelvoll. Entsprechend sind unterschiedliche Musikgeschmäcker hier kein Thema, denn die Geräuschkulisse ist brauhaustypisch hoch, so daß weitere Beschallung überflüssig ist. Hin und wieder gibt es aber Livemusik. Fußball kann selbstverständlich geguckt werden und im Sommer lockt der sog. Biergarten. Der sich selbstverständlich nicht mit den süddeutschen Exemplaren messen kann. Wie im Innenstadtbereich üblich wurden an einer mehr oder weniger befahrenen Straße ein paar Tische, Stühle und Sonnenschirme aufgestellt. Immerhin punktet die Schmalbauch-Außenterrasse mit einem Baum! Herrlich! Daß schon mal eine Spinne im Bier landet oder ein Heupferd gerettet werden muß, nehme ich ebenso gern für dieses Stückchen Gartenfeeling in Kauf wie das spöttisch-beredte Grinsen, das regelmäßig die Lippen meiner Freundin aus Schwaben umspielt, wenn ich den „Schmalbauch-Biergarten“ vorschlage. Das Publikum ist, wie gesagt, bunt gemischt durch alle Altersklassen und kein bißchen szenig. So weit man das anhand von Äußerlichkeiten oder aufgeschnappten Gesprächsfetzen feststellen kann. Wer hier hin geht, um Leute kennenzulernen, hat eher schlechte Karten. Was aber nicht am Lokal liegt, sondern an der Tatsache, daß der Düsseldorfer an sich normalerweise stets im Rudel auftritt und mit Unbekannten nicht spricht. Man ist halt nicht in Hamburg oder Berlin.. Aber für einen entspannten Abend mit leckeren Speisen und Getränken in unanstrengender Atmosphäre kenne ich hier in Flingern keine bessere Wahl. Und seine Apple-Insignien kann man getrost in der Tasche lassen.
Bewertung auf golocal.de von bb-dd am Mi 11.06.2014
Bewertung von golocal lesen Problem melden


Gutes Essen, leckeres Bier und ein schöner Biergarten. Was will man mehr...
Gutes Essen, leckeres Bier und ein schöner Biergarten. Was will man mehr.
Bewertung auf golocal.de von rd0 am So 30.03.2014
Bewertung von golocal lesen Problem melden

Die Bewertungen wurden bereitgestellt von golocal




Schmalbauch

Wie viele Sterne möchten Sie vergeben?


Welche Erfahrungen hatten Sie dort?


In Zusammenarbeit mit

nach oben

Bilder von Nutzern


Das könnte Sie auch interessieren

  • Gaststätten

    Gaststätten erklärt im Themenportal von GoYellow

    Zu den Tipps

  • Restaurant

    Restaurant erklärt im Themenportal von GoYellow

    Zu den Tipps


nach oben

Wir empfehlen Ihnen auch:

Marx Manfred

Sandweg 5, 40468 Düsseldorf

0211 22973960

Theisen Walter

Erftstr. 58, 41460 Neuss

02131 21592

Gaststätte Norhausen Hagen

Felderstr. 17, 51371 Leverkusen

0214 21355


Schmalbauch in Düsseldorf ist in der Branche Restaurants und Gaststätten tätig.

Weitere Einträge in der Umgebung:

La Piazzetta Da Mario, DÖLLKENs BISTRO, OASE DUE, Istra Restaurant, Little Italy, Pizzeria & Trattoria Di Mare, Gasthaus Zum Brenner, Salina, Dalmatien Restaurant, Restaurant Frintrop, Drago Restaurant In der Zornigen Ameise, Haus Reichwein, Capobianco, Zum Siepenkötter, Delle Vedoue Daniele Restaurant Da Daniele, Haus Wißkirchen Hotel - Café - Restaurant, Diner,

Passendes in der Region


Verwandte Branchen

Weitere Branchen anzeigen


Info: Bei diesem Eintrag handelt es sich nicht um ein Angebot von Schmalbauch, sondern um von goyellow.de bereitgestellte Informationen.