1 Bewertung für eat-the-world

golocal User

LüDo

Bewertung 22.04.14, online 04.06.14 Angebot Für Hamburg bietet Eat the World verschiedene Touren an, die durch unterschiedliche Stadtteile gehen. z.B. gibt es die "Schanzen-Tour", Die "Eppendorf-Tour"...
Bewertung 22.04.14, online 04.06.14 Angebot Für Hamburg bietet Eat the World verschiedene Touren an, die durch unterschiedliche Stadtteile gehen. z.B. gibt es die "Schanzen-Tour", Die "Eppendorf-Tour", die "Ottensen-Tour" usw. Diese sind alle gut im Internet nachzulesen und werden zu verschiedenen Terminen angeboten. Buchung Wir haben über das Internet die "Schanzen-Tour" gebucht. Hier waren die freien Plätze als "Count down" angegeben, so dass wir sehen konnten, dass nur noch 2 frei waren. Danach dann nicht mehr :-) Gruppe Unser Guide war Peter Lund. Die Gruppe besteht immer aus bis zu 16 Personen und war bei uns ausgebucht. Das Alter bei unserer Gruppe variierte von ca. 25 bis ca. 60 Jahren. Ablauf Wir wurden vor Beginn über den genauen Treffpunkt informiert. Hier lernte sich die Gruppe kurz kennen und wir wurden über den generellen Ablauf informiert. Man geht bei der Tour eine Route zwischen dem Schanzenviertel und St. Pauli ab und erhält von Peter Lund viele interessante Informationen dazu. Er weiß sehr viel und erzählt es auch wirklich mit der der Begeisterung eines Hamburgers. Nachfragen waren jederzeit möglich. Danach geht man manchmal ein paar Straßen weiter oder auch nur einige hundert Meter und steht dann vor einem der Lokale, in denen es einen Snack gibt. Insgesamt gab es 7 Snacks bei der Stadtführung, die alle wirklich sehr lecker waren. Einige Lokale sind zu klein für die 16 Personen+Guide, so dass man die Snacks draußen isst. Herr Lund holt diese aus dem Lokal ab und bietet sie auf einem Tablett den Teilnehmern an. Danach geht man zu der nächsten Station usw. An dem 3. Lokal wurde eine kurze Pause von ca. 30Minuten gemacht, so dass wir hier die Toilette benutzen konnten. Auch war es hier möglich Getränke (auf eigene Kosten) zu bestellen, da diese zu den Snacks/ Führung nicht dazugehören. Es besteht die Möglichkeit auf besondere Vorlieben (Vegetarier etc) direkt bei der Buchung im Internet hinzuweisen, worauf dann auch Rücksicht genommen wurde. Statt der Currywurst erhielt ich einen Gemüseburger. Kosten 30€ pro Person, Dauer ca. 3 Stunden Fazit Ich fand diese Art der Stadtteilerkundung wirklich gelungen. Neben interessanten Hintergrundinformationen haben wir in sehr kleinen und netten Lokalen Snacks bekommen, die wirklich alle lecker waren. Das Preis-Leistungsverhältnis fand ich wirklich gut.
Bewertung auf golocal.de von LüDo am Mi 04.06.2014 Bewertung von golocal lesen Problem melden

Die Bewertungen wurden bereitgestellt von golocal

eat-the-world

Wie viele Sterne möchten Sie vergeben?


Welche Erfahrungen hatten Sie dort?

In Zusammenarbeit mit

Bilder von Nutzern

eat-the-world in Berlin ist in den Branchen Reiseveranstalter und Sightseeing tätig.