Ist das Ihr Eintrag? Eintrag verbessern

2 Bewertungen | Jetzt bewerten

Städtisches Krankenhaus Dresden-Neustadt


Fachkliniken, Krankenhäuser

Industriestr. 40, 01129 Dresden zur Karte Routenplaner

0351 8560

nach oben

2 Bewertungen für Städtisches Krankenhaus Dresden-Neustadt


Letztes Jahr habe ich in diesem Krankenhaus meinen Sohn zur Welt gebracht und es war definitiv die beste Entscheidung überhaupt! Mein Lebensgefährte hat mich so gegen 4 Uhr in die Klinik gefahren weil..
Letztes Jahr habe ich in diesem Krankenhaus meinen Sohn zur Welt gebracht und es war definitiv die beste Entscheidung überhaupt! Mein Lebensgefährte hat mich so gegen 4 Uhr in die Klinik gefahren weil ich gemerkt habe, daß es bald wohl so weit sein würde nachdem sie mich in der Nacht zuvor wieder nach Hause geschickt haben weil alles in Ordnung war. Dort wurde nochmals ein langes CTG gemacht und nach meinem Muttermund geguckt. Dieser war nun leicht geöffnet. Dann habe ich einen Einlauf bekommen und wir wurden in einen Ruheraum einquartiert wo wir (besonders ich) nochmal ein wenig schlafen sollten. Dies haben wir auch ausgenutzt und um 8:00 Uhr etwa ging es los in den Kreißsaal. Die Hebammen haben mir sooo viel Unterstützung gegeben und mir gute Tipps gegeben, so daß knapp 4,5 Std. später um 12:35 Uhr mein Sohn ohne Komplikationen und mit sehr wenig Schmerzen (ja kaum zu glauben aber ist wirklich so, hatte auch keine Schmerzmittel) zur Welt kam. Auch die Wochenbettbetreuung war super. Die Schwestern haben sich sehr viel Mühe gegeben einem zu zeigen wie alles funktioniert (Wickelhemdchen anziehen, Windeln etc. etc.). Ich würde jeder Zeit wieder dort entbinden. Und wie der Teufel es so will durfte ich im September nochmal "einchecken". Diesmal war es die Gallenblase, die Probleme bereitet hat. Wahrscheinlich haben sich in der Schwangerschaft Gallensteine gebildet und die haben solche Schmerzen verursacht, daß mein Lebensgefährte mich mal wieder nachts um 4 Uhr in die Klinik schaffen musste. Da ich gute Erfahrungen bei der Entbindung gemacht hatte, wollte ich natürlich wieder ins Neustädter. Sie haben mich sofort da behalten und mittags ging es dann los ab in den OP. Die OP verlief absolut komplikationsfrei und ich wurde wieder so gut versorgt, so daß ich 4 Tage später die Taufe meines Sohnes vorbereiten und feiern konnte. Die Narben sind zwar nicht ganz so schön geworden, aber da gibt es weitaus schlimmeres :)
Bewertung auf golocal.de von Casperia am Mo 13.07.2015
Bewertung von golocal lesen Problem melden


Ich hasse Krankenhäuser, aber letztes Jahr hat es mich dann doch dreimal ins Neustädter Krankenhaus verschlagen. Mein Knie wollt halt nicht so wie ich! Nunja was ist zu diesen Aufenthalten zu sagen....
Ich hasse Krankenhäuser, aber letztes Jahr hat es mich dann doch dreimal ins Neustädter Krankenhaus verschlagen. Mein Knie wollt halt nicht so wie ich! Nunja was ist zu diesen Aufenthalten zu sagen...leider hatte ich ziemliches Pech, was meine Zimmergenossinnen anbelangte. Jedes Mal hatte ich Damen des älteren Semsters im Zimmer, die nachts die Angewohnheit hatten ganze Urwälder abzusensen. Selbst als ich die Nachtaufsicht um Oropax gebeten hatte, die ich auch umgehend bakam, konnte ich es mit der Nachtruhe vergessen. Die Damen haben echt alles gegeben und mit schlafen war es in der Zeit nicht wirklich viel. Ja verpflegungstechnisch war das Essen okay...man hatte zwar eine Auswahl, aber bevorzugen würd ich solch Essen nicht! Man kann es essen aber mehr auch nicht :-) Vom Gebäude her und dem ganzen Erscheinungsbild der einzelenen Stationen muss man sagen das man da teilweise doch mal bisschen frischen Wind vertragen könnte. Also die Notaufnahme zum Beispiel ist alles sehr modern und neumodisch, auch wurde da versucht dem tristen Krankenhausflair mit Farbe entgegen zu wirken. Solch frischen Wind müsste man mal auf die Stationen bringen zumindest auf die Chirurgische, auf der ich war. Dann würde das alles auch ein bisschen freundlicher erscheinen. Was aber im Krankenhaus ganz besonders wichtig ist sind die Ärtzte, Schwestern und das Pflegepersonal. Mit meinem behandelndem Oberarzt M. Heinrich war ich sehr zufrieden. Auch wenn er oft unter Zeitdruck stand hat er sich beim Vorgespräch sowie vor und nach der OP und in der Visite die Zeit für einen genommen, die er brauchte um auch mal wirklich nachzufragen wie es einem geht, was noch nicht so okay ist, was noch verbessert werden muss etc. Beim Pflegepersonal hatte man mit mehreren Charakteren zu tun. In der Nachtschicht war meist ein jüngerer Herr, der sein Herz auf der Zunge trug und auch mit den älteren Daen einen netten humorvollen Umgang pflegte um ihnen hin und wieder trotz allem ein Lächeln zu entlocken und sie zu motivieren schnell wieder mobil zu werden. In der Frühschicht waren zwei resolute Damen, die auch mal einen bestimmteren Ton an den Tag legten aber trotzdem merkte man , dass sie mit dem Herz voll dabei waren. An sich war ich gut aufgehoben, man hat sich gut um mich gekümmert und bis jetzt bin ich mit dem OP-Ergebnis sehr zufrieden und hoffe nun das das Kreuzband länger hält als das letzte :-)
Bewertung auf golocal.de von BeHappyCompany am Do 10.10.2013
Bewertung von golocal lesen Problem melden

Die Bewertungen wurden bereitgestellt von golocal




Städtisches Krankenhaus Dresden-Neustadt

Wie viele Sterne möchten Sie vergeben?


Welche Erfahrungen hatten Sie dort?


In Zusammenarbeit mit

nach oben

Städtisches Krankenhaus Dresden-Neustadt in Dresden ist in den Branchen Fachkliniken und Krankenhäuser tätig.

Passendes in der Region


Verwandte Branchen


Info: Bei diesem Eintrag handelt es sich nicht um ein Angebot von Städtisches Krankenhaus Dresden-Neustadt, sondern um von goyellow.de bereitgestellte Informationen.