Ist das Ihr Eintrag? Eintrag verbessern

1 Bewertung | Jetzt bewerten

Mega Company GmbH


Elektro und Elektronik Handel und Reparatur, HiFi und TV

Bahnhofsarkaden 3, 88299 Leutkirch im Allgäu zur Karte Routenplaner

07561 848940
E-Mail senden

Öffnungszeiten

Mo 

09:00 -  

20:00  

Di 

09:00 -  

20:00  

Mi 

09:00 -  

20:00  

Do 

09:00 -  

20:00  

Fr 

09:00 -  

20:00  

Sa 

09:00 -  

18:00  

Öffnungszeiten mit freundlicher Genehmigung von
nach oben

1 Bewertung für Mega Company GmbH


Wer sich über das Angebot dieser location informieren möchte, tut dies am besten über dessen website die auch Aussagen über die Schwestergeschäfte des Konzerns beinhaltet. Der Laden in Leutkirch ist ..
Wer sich über das Angebot dieser location informieren möchte, tut dies am besten über dessen website die auch Aussagen über die Schwestergeschäfte des Konzerns beinhaltet. Der Laden in Leutkirch ist wie alle Geschäfte in den Leutkircher Bahnhofsarkaden riesengroß und auf 2 Etagen angelegt. Das Erdgeschoß, barrierefrei vom Parkplatz der Bahnhofsarkaden mit Rollis und Seniorenporsches befahrbar bietet weiße Ware und Unterhaltungselektronik jeglicher Art, Form, Farbe und Duftnote zum Verkauf feil. Da sich 80% der Laufkundschaft dort unschlüssig rumdrückt ist die Etage mit eifrigem Verkaufspersonal recht gut bestückt. Ganz im Gegensatz zu dem armen Jungen im Obergeschoß, der ganz allein seine Fachabteilung ‚Kommunikations- und Informationselektronik‘ betreut. Aber er kriegt das hin, weil er sich offenbar wirklich auskennt. Letztes Jahr hatte ich nämlich langsam von der unzuverlässigen Markerpositionierung per Meusl die Nase voll, ritt wenig hoffnungsvoll in den Euronics und fragte den einsamen jungen Mann nach einem Trackball in der Gewißheit, ihm erst erklären zu müssen, was das ist. Mitnichten. In freundlichem Kommandoton forderte er mich zum Mitkommen auf, führte mich an ein Regal und da waren sie, in 3 unterschiedlichen Dessins für Rechts- und Linkshänder. Von ersteren gab es sogar auch einen mit Funkverbindung zum Rechner. Das sei ein Ladenhüter, den könne ich für 60 € haben. Das Geschäft war schnell gemacht und seitdem bin ich wenigstens in diesem Detail mit meiner home-IT glücklich. Wäre es dabei geblieben, hätte Euronics von mir bestimmt 5 Sterne gekriegt. Dann aber kam es in jüngster Zeit zu einem sehr frustrierenden Vorfall, der nicht einmal einem eventuell schlechten Tag eines einzelnen Mitarbeiters zugeordnet werden kann, da meine Anfrage ganz offiziell über das Kontaktformular von Euronics erfolgte. Und das kam so: Es wurde nötig, unseren zwar immer noch hervorragend funktionierenden und gestochen scharfe Fotos ausdruckenden HP Deskjet 840C durch einen moderneren Drucker zu ersetzen, da Windows7 sich weigert, diese Antiquität als Drucker zu akzeptieren. Nun werden in unserem Haus die XP-Rechner immer weniger, die bis dato via Trick 17 (USB-Stick, e-mail etc) als Interface zu unserem guten Stück dienen konnten, und es war abzusehen, daß auch der letzte, mein ebenso antikes Notebook, dessen Kühllüfter bereits einen recht geräuschvollen Lagerschaden hat und dessen Akku gerade mal noch 20 Minuten hält, bald das Zeitliche segnet. Sei dem wie dem wolle, ein neuer Drucker mußte her! Also reisten Papa, Mama und die noch im Haus lebende Kurze (16) nach Leutkirch und beäugten dort mißtrauisch die feilgebotenen Tintenspritzer, denn ein Farblaser war außerhalb unserer finanziellen Reichweite. Und bunt wollten wir unsere Bildchen schon haben, auch wenn es ein bißchen länger dauerte. Schlußendlich erstanden wir einen Epson XP 402 Scanner-Drucker, der dann nach der 2-stündigen Installation via Internet (meine Leitung führt umständehalber über den Astra 1D, recht teuer und wetterabhängig, und sie war auch schon mal schneller) auch 6 Wochen lang verglichen mit o.a. HP sehr geräuschvoll aber klaglos unseren Bedarf druckte. Bis dann die schwarze Tintenpatrone 'fast leer'-Alarm gab. Ich also auf die website von Epson, da gibt es einen 'store', um Patronentyp und Grundpreis zu erfahren. Angesichts dessen (20 € für die sw-18XL) machte ich mich auf, den Markt nach Generika abzuklappern. Dies tat ich in erster Linie bei Euronics-Leutkirch, da ich aus visueller Erfahrung weiß, daß dort für die gängigen Drucker Generika-Patronen von z.B. Geha recht preiswert angeboten werden. Da es von mir zuhause von der grünen Wiese am Waldrand (der Grund für das Satelliten-DSL) zu Euronics in Leutkirch etwa 35 km hin und zurück sind, was also im günstigsten Fall rund 3 € allein an Treibstoff kostet, wäre bei persönlicher Besichtigung des Angebotsbestandes selbst im Fall der Vorrätigkeit eines Generikums dessen Preisvorteil sicherlich aufgefressen bzw. ausgetrunken worden. Aber wozu gibt es Telefon? - 'Ja, Moment, ich verbinde mit der Fachabteilung.' – Oje, der arme einsame Junge dort oben. Aber erstmal ging es in eine musikalisch untermalte Warteschleife, die immer wieder von einer sexy rauchigen Stimme mit den Worten 'please, hold the line' unterbrochen wurde. Leutkirch ist von mir zuhause aus eine Fernverbindung, aber wozu hat man eine flatrate, auch wenn sie bei der Telekom nicht gerade preisgünstig ist. Aber nach über 10 Minuten hatte ich vom computerisierten Telefonsex die Nase voll, ist doch immer dasselbe, und hängte ein. Dann setzte ich mich an mein ohnehin bevorzugtes Kommunikationsmittel, Tastatur und Bildschirm, navigierte zielsicher wie ein Lotse am Bosporus ins Angebot von Euronics und fand dort – Nichts, jedenfalls keine Druckerpatronen. Auf die Alternativeingabe ‚Tintenpatronen‘ ins Produktsuchfenster kriegte ich alle vorrätigen Tintenspritzmaschinen angezeigt, wobei die von mir dort erworbene XP 402 nicht einmal mit aufgeführt war, aber keine Tintenfässer. Wieder nichts! Also schiffte ich weiter zum Kontaktformular, machte dort meine Pflichteingaben und äußerte im Textfeld höflich mein Begehr. Das war vor 2 Wochen. Bis heute habe ich weder eine der üblichen automatischen ebenfalls höflichen bis freundlichen erhalten, noch eine anderweitige Antwort. Und schon gar nicht die Information, die ich als Motivation benötigte um mich ggf. in meine rostige Schüssel zu setzen oder auf den Feuerstuhl zu schwingen und 17 km nach Leutkirch zu reiten um im Euronics Umsatz zu generieren, zumal mittlerweile auch die Zyanpatrone Ersatz reklamiert. Wer nicht will, der hat schon, macht das Geschäft eben einer der vielen no-name Anbieter im Netz, wenn der Preis incl. Verpackung und Versand stimmt. Ist das eine Art, mit einem Kunden umzugehen?
Bewertung auf golocal.de von demayemi am Mi 25.09.2013
Bewertung von golocal lesen Problem melden

Die Bewertungen wurden bereitgestellt von golocal




Mega Company GmbH

Wie viele Sterne möchten Sie vergeben?


Welche Erfahrungen hatten Sie dort?


In Zusammenarbeit mit

Das könnte Sie auch interessieren

  • Miele

    Miele erklärt im Themenportal von GoYellow

    Zu den Tipps

  • Bosch

    Bosch erklärt im Themenportal von GoYellow

    Zu den Tipps


nach oben

Wir empfehlen Ihnen auch:

Elektro Kinzelmann GmbH

Am Ellenberg 25, 87452 Altusried

08373 8229

Hügler GmbH

Sandweg 54, 88326 Aulendorf

07525 92270

Nägele Leiterplattenbestückung

Dorfstr. 2, 87770 Weinried Gemeinde Oberschönegg

08333 93606


Mega Company GmbH in Leutkirch im Allgäu ist in den Branchen Elektro und Elektronik Handel und Reparatur und HiFi und TV tätig.

Passendes in der Region


Verwandte Branchen

Weitere Branchen anzeigen


Info: Bei diesem Eintrag handelt es sich nicht um ein Angebot von Mega Company GmbH, sondern um von goyellow.de bereitgestellte Informationen.