Ungewöhnliche Nutzerzahlen auf GoYellow

Gestern Abend konnten wir eine deutliche Abweichung vom normalen Traffic-Verhalten beobachten. Wie man in der Grafik sieht, sind an normalen Tagen die stärksten Nutzerzahlen in der Zeit zwischen 11 und 12 Uhr und mit einem zweiten, etwas schwächeren Peak zwischen 15 und 16 Uhr. Gestern hatten wir kurz nach 19 Uhr, 20 Uhr und 21:30 Uhr einen ungewöhnlichen Anstieg der Nutzerzahlen. Diese Spitze dauerte jeweils etwa 10 Minuten. Der Traffic war in dieser Zeit bis zu 1,5-mal so hoch wie zu den normalen Peak-Zeiten und fast dreimal so hoch wie zu dieser Zeit zu erwarten wäre. Dieses Verhalten war für uns auf den ersten Blick nicht verständlich. Bei der Analyse fiel uns auf, dass in diesen Zeiten vermehrt nach privaten Einträgen gesucht wurde. Nach kurzem Überlegen kamen wir dahinter, dass die Zeiten ziemlich genau mit den Zeiten der Hauptnachrichtensendungen im Fernsehen (heute, Tageschau und heutejournal) zusammen fallen.
Gestern gab es ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs zum Thema „Recht auf Vergessen“ in dem Google dazu verpflichtet wurden, Verweise auf Webseiten mit sensiblen persönlichen Daten aus seiner Ergebnisliste zu streichen. Offensichtlich nahmen viele Zuschauer die Berichterstattung in den Nachrichten zum Anlass nachzusehen, welche Inhalte über sie im Web zu finden sind. Dabei sind sie wohl auch auf Seiten von GoYellow gestoßen und haben sich dann unsere Inhalte angesehen.
GoYellow ermöglicht auch die Suche nach Privatpersonen. Die hierfür verwendeten Daten beziehen wir ausschließlich von der Deutschen Telekom. Es handelt sich dabei um die Daten, die die Nutzer gegenüber ihren Telefonie Anbietern für die Veröffentlichung in Verzeichnissen freigegeben haben. Diese Daten werden neben GoYellow auch in anderen Verzeichnismedien wie z.B. dasoertliche.de und dastelefonbuch.de veröffentlicht.

Nutzerzahlen im Tagesverlauf