Bewertungen geschrieben? GoYellow sagt Danke!

Um Brancheneinträgen mehr Gewicht zu geben, können nun auf GoYellow auch Bewertungen zu verschiedenen Locations abgegeben werden. GoYellow möchte sich dabei bei den Nutzern bedanken, die die neu eingebaute Bewertungsfunktion nutzen und über GoYellow bei dem Bewertungsportal golocal.de Bewertungen schreiben. Wer sich über GoYellow mit einer ersten Bewertung bei golocal.de registriert und dort bis Ende Oktober 2012 mindestens 50 weitere aussagekräftige Bewertungen mit je mindestens 250 Zeichen schreibt, bekommt von GoYellow einen €50 Amazon.de-Gutschein* geschenkt.

Viele Gutscheine warten auf ihre neuen Besitzer

Alle GoYellow Nutzer, die bis Aktionsende das Ziel erreichen, bekommen eine Benachrichtigung, dass sie sich zu den glücklichen Gewinnern zählen dürfen. Bewertungen, die den Anforderungen nicht entsprechen, können dabei nicht berücksichtigt und gezählt werden. Die Bewertungen müssen den golocal ANB entsprechen und mindestens 250 Zeichen enthalten.

 

* Amazon.de ist kein Sponsor dieser Werbeaktion. Amazon, Amazon.de, das Amazon.de-Logo und das Smile-Logo sind Marken oder eingetragene Marken von Amazon EU SARL oder ihren verbundenen Unternehmen. Amazon.de-Gutscheine („GS“) können auf der Amazon.de Website oder der verbundenen Website Javari.de zur Anrechnung auf den Kauf in Frage kommender Produkte eingelöst werden, die in unserem Online-Katalog verzeichnet sind und von Amazon.de oder einem sonstigen Verkäufer verkauft werden, der über Amazon.de verkauft. GS können nicht wieder aufgeladen, weiterverkauft, gegen Entgelt übertragen, in bar eingelöst oder auf ein anderes Konto angerechnet werden. Amazon.de ist bei Verlust, Diebstahl, Vernichtung oder unbefugtem Gebrauch eines GS nicht haftbar. Den vollständigen Wortlaut der Bedingungen finden Sie unter www.amazon.de/einloesen. Ausgabe der GS durch Amazon EU Sarl, Urheberrecht ©2012 Amazon EU Sarl.

 

 

Geheimtipp oder No-Go? Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben ein leckeres Restaurant entdeckt, den schnellsten Klempner der Stadt gefunden oder den neuen Friseur um die Ecke ausprobiert? Dann können Sie ab jetzt Ihre persönlichen Erfahrungen mit anderen Nutzern auf goyellow teilen!

Und so einfach geht’s:

Nach Ihrem Besuch können Sie das Unternehmen wie gehabt bei GoYellow suchen und Ihre Erfahrungen und Eindrücke direkt unter dem Brancheneintrag schildern. War das Essen vier oder fünf Sterne wert? Zeichnet sich der Klempner durch Pünktlichkeit oder Kompetenz aus? Und zaubert der neue Friseur hippe Frisuren zu kleinen Preisen? Dann nichts wie her mit Ihren Erfahrungen und helfen Sie anderen Nutzern mit hilfreichen Tipps auf der Suche nach verlässlichen Unternehmen!

Ihre Meinung auf GoYellow:

In Zusammenarbeit mit dem Bewertungsportal golocal können Sie ganz einfach Ihre persönlichen Erfahrungen mit anderen Nutzern austauschen. Wer noch nicht bei golocal registriert ist, kann sich auch ganz einfach per Facebook anmelden und seine Meinung zu allerhand Unternehmen mitteilen. Also nichts wie ran an die Tastatur!

Internet Wold Business: Die neue Dorf-Kultur

Die  Internet World Business  beginnt mit der Ausgabe 24/2011 eine kleine Serie zum Thema „Lokale Werbung“. Im Artikel „Die neue Dorf-Kultur“  werden die verschiedenen Online-Werbemöglichkeiten für kleine und mittlere Unternehmen (KMUs) vorgestellt. Neben den Möglichkeiten der Werbung auf Google wird auch die Werbung in Verzeichnismedien wie z.B. GoYellow und GelbeSeiten vorgestellt. Darüber hinaus beschreibt die Zeitung u.a. auch das Angebot von Kaufda,  qype und suchen.de.  Besonders gefreut hat uns die Erwähnung unseres Portals HalloHeimat.de bei dem als KMU aktuelle Angebote im Umfeld aktueller Regionalnachrichten und des Kinoprogramms präsentieren kann – ganz wie in einem digitalen Wochenblatt.  So wie es aussieht hatten wir mit HalloHeimat mal wieder den richtigen Riecher.

GoYellow Nikolaus Special

Wer noch nach einem witzigen Nikolaus-Outfit Ausschau hält, wird bei GoYellow fündig.  Schreibt uns, wo ihr als Nikolaus auftreten wollt und wir verlosen bis zum 2.12.2011 unter allen Interessenten ein originelles Elefantenkostüm.  Lasst euch die Chance auf eine etwas andere Nikolausfeier nicht entgehen.

Online? Offline? Onfline?

Letzten Donnerstag erschien ein sehr interessanter Artikel im Wirtschaftsteil der Print-Ausgabe der Sueddeutschen Zeitung (sueddeutsche.de), der beschreibt, wie immer mehr Kunden versuchen, im stationären Einzelhandel doch mal die Preise mit entsprechenden Angeboten aus dem Internet zu vergleichen. Das ist natürlich für so manche Ladenkette ein Gräuel, weil zumeist die in aufwändigen Werbekampagnen als supergünstig und saubillig dargebotenen Produkte im Internet doch günstiger zu haben sind. So gibt es von großen e-Commerce-Portalen bereits Apps für iPhone und Co., über die man mit dem Barcode oder einfachen Produktsuchen auch direkt beim Händler den Preisvergleich starten kann und – warum auch nicht – über die App auch gleich den gewünschten Artikel bestellen kann. Andere Apps (wie z.B. die von barcoo.com) liefern neben den Online-Angeboten auch Angebote aus der Umgebung, so dass sogar ein Preisvergleich mit dem stationären Handel ‚um die Ecke‘ möglich ist.
Man kann dies nun als moralisch verwerflich ansehen: Fakt ist, dass mit den neuen elektronischen Möglichkeiten der mündige Kunde immer besser entscheiden kann, wo er kauft und warum. Und so wächst für so manche Produktkategorie der e-Commerce-Anteil immer weiter, gerade im Elektronik-Bereich ist das signifikant.
Es gibt aber auch viele Artikel, die zumindest momentan online kaum gekauft werden: Lebensmittel und Getränke. Auch hier ist der Werbedruck enorm, wenn man sich allein den Haufen an Prospekten anschaut, der allwöchentlich im Briefkasten landet. Gerade für diesen Bereich haben wir für den Verbraucher eine Alltagserleichterung konzipiert auf HalloHeimat.de: Der Verbraucher kann sich über den Wust an Angeboten gerade aus dem Lebensmittelbereich bequem am PC informieren oder sich sogar über Angebotsalarme auf bestimmte Produkte oder Produktkategorien informieren lassen. Hat er die für ihn interessanten Angebote selektiert, kann er diese online auf eine Einkaufsliste schreiben, die er dann über die HalloHeimat-App beim täglichen oder wöchentlichen Einkauf voll synchronisiert immer dabei hat. Gekauft wird dann wieder offline – es geht halt auch umgekehrt.

Neu auf HalloHeimat.de

Verpassen Sie ab jetzt kein Angebot aus Ihrer Heimat. Lassen Sie sich von HalloHeimat automatisch benachrichtigen, sobald ein für Sie interessantes Angebot aus Ihrer Heimat erhältlich ist. Wenn Sie auf dem Schwester-Portal von GoYellow www.halloheimat.de ein interessantes Angebot suchen aber dieses gerade nicht finden können, hilft Ihnen jetzt der HalloHeimat-Alarm.  Sie aktivieren für das von Ihnen gesuchte Angebot den  HalloHeimat Alarm und wir informieren Sie dann per Email, sobald das von Ihnen gesuchte Angebot erhältlich ist.

Wir wär es denn mit einer neuen Ski-Jacke für die kommende Ski-Saison.

Happy Birthday, Telefonbuch: Vom „Buch der 99 Narren“ zum Online-Branchenbuch

Heute gratulieren wir einem ganz besonderen Jubilar: Am 14. Juli vor 130 Jahren erschien das erste Telefonbuch. Selbstverständlich nicht in Brunsbüttel oder Hoyerswerda, sondern in Berlin, damals wie heute die Metropole der exaltierten Modeerscheinungen. Entsprechend wurde das Büchlein mit ganzen 187 Einträgen zunächst vom Volksmund als „das Buch der 99 Narren“ verspottet. Fast monatlich wuchsen aber die Teilnehmerzahlen, so dass immer neue und aktuellere Verzeichnisse gedruckt werden mussten: Das Telefonbuch trat seinen Siegeszug durch ganz Deutschland an. Heute wird das einst geschmähte Sammelwerk in einer Auflage von 30 Millionen Stück gedruckt.
Ende der 90ger Jahre des letzten Jahrtausends etablierte sich ein jungfräuliches Medium, das ganz neue Dimensionen der Adresssuche eröffnete: Das Internet. Die Telefonverzeichnisse siedelten sich nach und nach in der digitalen Welt an und konnten beim kontinuierlich wachsenden Kreis der Eingeweihten durch Aktualität und Nutzerfreundlichkeit punkten. Die Spezies der Online-–Branchenbücher war geboren. Kein langwieriges Suchen mehr unter tausenden von Müllern und Meyern. Name ins Adressfeld eingeben, ein Klick – und zack, alle Treffer werden fein säuberlich sortiert auf der Ergebnisliste ausgespuckt. (So wie Sie es von GoYellow gewöhnt sind 😉 Telefonnummernsuche, Kartensuche, Umgebungssuche, Branchensuche, Detailsuche – das Online-Branchenbuch hat für (fast) jede Suchanfrage innerhalb von Sekunden die passende Antwort parat. Zwar nutzen immer noch rund 80 Prozent der Deutschen gedruckte Telefonverzeichnisse, jedoch steigt die Zahl der Online-User stetig an. Wir freuen uns jedenfalls über jeden Besuch auf GoYellow.de!

HalloHeimat jetzt auch für das Handy

Wer hat nicht schon mal den mühsam erstellten Einkaufszettel zu Hause liegen lassen? Das kann Ihnen mit der kostenlosen HalloHeimat Einkauflisten-Applikation nicht mehr passieren. Einfach unter HalloHeimat.de die Liste zusammenstellen und anschließend auf’s Handy übertragen. Mit einem Klick können Sie so aktuelle Angebote großer und kleiner Geschäfte auf Ihre Einkaufsliste setzen.

Sind Sonderangebote auf der Einkaufsliste nicht mehr gültig, werden Sie automatisch darüber informiert. Auch unterwegs kann der einmal erstellte Einkaufszettel jederzeit angepasst und verändert werden. Jede Änderung auf der Liste wird sowohl auf dem Computer als auch auf dem Handy angezeigt. Probieren Sie’s aus: http://www.halloheimat.de/mobil/

HalloHeimat ist da!

Heute ist es soweit: HalloHeimat, das erste digitale Wochenblatt für alle Regionen in Deutschland geht an den Start. Unter www.HalloHeimat.de finden Sie aktuelle und interessante News rund um Ihren Wohnort auf einen Blick: Die besten Angebote und Prospekte lokaler Händler, Veranstaltungshinweise, das aktuelle Kinoprogramm, Servicenummern, Nutzerbewertungen von Geschäften aus der Umgebung und die neuesten Lokalnachrichten. Nur einmal den eigenen Standort angeben und schon haben sie alle News aus Ihrer Umgebung immer aktuell auf Ihrem PC.

Durch einen Klick auf die „Einkaufslisten-Funktion“ können Sie interessante Angebote samt Händler auf einer übersichtlichen Liste speichern und jederzeit abrufen oder ändern. Dank der Handy-Applikation lassen sich alle Informationen auch ganz einfach direkt auf das Smartphone übertragen.

Seit Mitte letzten Jahres wurde HalloHeimat als Service von GoYellow angeboten, jetzt haben wir das „neue“ Wochenblatt erweitert und auf eigene Beine gestellt. Schauen Sie doch mal auf HalloHeimat.de vorbei und sagen Sie uns Ihre Meinung!

HalloHeimat-Gewinnspiel mit tollen Preisen

Ende  März 2011 ist es soweit: HalloHeimat, das erste digitale Wochenblatt für alle Regionen in Deutschland, geht unter www.HalloHeimat.de online: Die besten Angebote in Ihrer Nähe, lokale News, das aktuelle Kinoprogramm, tolle Events – das und mehr bietet Ihnen HalloHeimat auf einen Blick für Ihre Region.
Um Ihnen die Wartezeit bis zum Start des neuen Dienstes von GoYellow etwas zu versüßen, hat sich unser Team ein Gewinnspiel mit tollen Preisen ausgedacht. In der ersten Woche gibt es ein iPhone 4 zu gewinnen, in der zweiten Woche haben Sie die Chance auf eine Olympus Pen E-PL2 Systemkamera und in der dritten Woche folgt als besonderes Schmankerl das brandneue iPad 2. Auf geht’s!
Die Teilnahme ist bis 27.März 2011 auf www.HalloHeimat.de möglich. Alle Gewinner werden nach dem Zufallsprinzip ausgelost und hier veröffentlicht.