Archiv für den Monat: Januar 2010

Mahlzeit!

Alle zwei bis drei Stunden rund um die Uhr bekommt unser Paten-Elefantenbaby Jamuna Toni ihr Milchfläschchen. Durch die gehaltvolle Kost mit viel Kokosfett und wichtigen Vitaminen entwickelt sich das Elefantenbaby sehr gut. Inzwischen hat sie auch wieder ihr Geburtsgewicht von stolzen 112 Kilo erreicht. Da ihre Mutter Panang sie nicht mehr trinken lassen wollte, nahm die Kleine zwischenzeitlich über 10 Kilo ab und musste mühsam mit der Flasche aufgepeppelt werden. Seit sich gleich drei Elefantenpfleger als „Ersatzmuttis“ liebevoll um sie kümmern, ist die Kleine auf dem besten Weg ein großer, starker Dickhäuter (wie unser Maskottchen Toni) zu werden.

Jamuna Toni in der „Rüsselphase“

Alles, was Jamuna Toni in die Quere kommt, wird erst mal kräftig abgerüsselt: Sie inspiziert schon die Taschen von Pflegern und greift nach allem, was sie zu fassen bekommt. Außerdem versucht sie, Wasser mit Ihrem Rüssel zu trinken, was aber noch nicht so recht gelingen will. Das prustet sie eher wieder raus, als dass es im Mund landet. Zuerst trinken kleine Elefanten nämlich nur mit dem Mund. Bis zu einem Jahr dauert es, bis sie richtig mit dem Rüssel umgehen können. Aller Anfang ist eben schwer…

Mit ihrem Schnuller trinkt sie aber ordentlich: Um die neun Liter sind es schon pro Tag. Inzwischen wiegt unser Elefantenbaby auch wieder 108 Kilo und nimmt täglich rund ein Kilo zu. Sie wächst aber nicht nur in die Breite sondern auch in die Höhe. Zwei Zentimenter ist Jamuna Toni jetzt seit ihrer Geburt gewachsen. Aktuell hat sie eine Schulterhöhe von 90 cm. Elefanten wachsen allerdings allgemein langsam, erst mit 12 bis 20 Jahren sind sie ausgewachsen. Da bleibt unsere Jamuna Toni also noch eine ganze Weile so ein Mini-Fant!

Jamuna Toni endeckt die Welt

Obwohl Jamuna Toni jetzt ein „Flaschenbaby“ ist, entwickelt sie sich sehr gut und legt weiter zu. Momentan bringt die „Kleine“ 106 Kilo auf die Waage. Kein Wunder bei einem Milchverbrauch von aktuell bis zu neun Litern täglich! So hat unser neugieriger kleiner Patenelefant auch genügend Energie für neue Entdeckungen:

Vor kurzem hat Jamuna Toni ihr allererstes Bad genommen! Die Feuerwehr brachte eigens für unser Elefantenbaby ein Planschbecken, in dem sie sich richtig austoben konnte. Anfangs war sie etwas skeptisch, weil ihr das Wasser erst zu kalt war. Danach machte ihr das Planschen aber umso mehr Spass – ganz wie ihren älteren Artgenossen. Hinterher wurde Jamuna Toni auch ordentlich mit Sägespänen abgerieben, denn das wirkt wie ein Peeling und ist wichtig für ihre Hautpflege.

Inzwischen hat die Kleine entdeckt, dass ihr kleiner Rüssel durchaus praktisch ist: Sie greift jetzt nach Gegenständen wie z.B. der Milchflasche, wenn sie gefüttert wird. Der richtige „Rüsseleinsatz“ will nämlich auch erst mal gelernt sein… Schon spannend, so ein Elefantenbaby-Leben!

Elefant1

Elefant2

Gewinner des Blogger-Gewinnspiels

Viele Blogger haben sich beim Blogger-Gewinnspiel auf die Suche nach Toni gemacht und unseren gelben Elefanten auch gefunden. Als Gewinn hatten wir ein Set aus Apple MacBook Pro und iPod touch zusammengestellt. Gewonnen hat: H.Landgraf von http://landgraf.blog.de/. Herzlichen Glückwunsch! Wir hoffen, die Aktion hat Euch viel Spaß gemacht. Allen, die diesmal nichts gewonnen haben, sei gesagt: wir hoffen, bald wieder eine solche Aktion zu machen. Also dranbleiben, entweder hier im Blog, auf Twitter oder unserer Facebook-Fanpage.